Freitag, 28. November 2014

ALEXANDER KNAPPE

Hallöchen (:

Eigentlich waren andere Post geplant, doch ich musste etwas unterschieben! Ich wurde nämlich am Montag Morgen gaaanz spontan gefragt, ob ich mit einer Freundin, auf das Alexander- Knappe- Konzert gehen möchte. Und natürlich sagte ich ja!!!


Alexander Knappe habe ich schon einmal live gesehen. Er trat vor 1 1/2 Jahren bei unserem Schulfest auf. Schon da fand ich ihn richtig gut und man sah, wie viel Liebe und Gefühl in den Songs steckt. 
Nach der Schule hatte ich noch eine Stunde Zeit um mich frisch und fertig zu machen und dann musste ich los, um den Zug nach Berlin zu bekommen. Nach vielem Umsteigen und etlichen Metern zu laufen, kamen wir in der U- Bahn- Station Schlesisches Tor in Kreuzberg an. Gleich daneben war der Club Bi Nuu. Nach ca. 30 Minuten draußen warten, dürften wir hinein. Alles war rot beleuchtet. Die Atmosphäre war schon echt gut, weil im Hintergrund Musik lief, die einen in eine Gute- Laune Stimmung brachte. Wir kauften gleich die Fanartikel (in meinem Fall ein Tourshirt). Ich denke, der Club ist auch zum Tanzen, also als Diskothek, denn die Tanzfläche ist sehr groß. 


Zuerst begann die Vorband. Es war ebenfalls eine deutsche Band aus Essen: Kuult. Ihre Lieder sind kraftvoll, laut und über und über mit Lebensfreude. Sie stimmten uns sehr auf den Rest des Konzerts ein und unterhielten uns super. Ich mag die 3 Jungs als Personen sehr, weil sie einen super Humor haben, aber auch ihre Lieder sehr schön klingen!


Nach einer Pause stand dann endlich Alexander Knappe auf der Bühne. Wir standen in der 4. Reihe und hatten einen super Blick auf ihn und seine anderen Bandmitglieder. Wenn er ganz am Rand stand und wenn er sich vorgebeugt und die Hand ausgestreckt hätte, hätten wir uns berühren können. Vor kurzem hat er sich die Haare abrassiert, was zu aller erst sehr komisch aussieht, doch wenn man die Geschichte kennt ist es eine wundervolle Geste von ihm: ein Freund von ihm litt an Krebs. Alexander sagte damals, wenn er den Krebs besiege, würde er sich die Haare abrasieren. Und man sieht ja das Ergebnis. (:


Man sah Alexander die Freude und den Spaß auf der Bühne total an! Auch die anderen Bandmitglieder waren richtig cool drauf und hatten Spaß. Ich war mal wieder total begeistert vom Schlagzeuger! Ich habe irgendwie die ganze Zeit auf ihn geachtet. Das mache ich bei jeder Band, weil ich finde, diese haben es am schlimmsten. Aber sie haben Spaß und können ihre Kraft immer loswerden.
Aber Alexander selbst war auch total super! Er erzählte viel über die Lieder und sich. Ich liebe soetwas total. Es zeigt, dass er die Nähe zu den Fans haben will. Das zeigte sich auch, als er die Bühne verließ und ins Publikum ging; genau zwischen mir und Denise, meiner Freundin, durch *o*. Er ist vielleicht nur 3cm größer als ich. Auf der Bühne sieht man das ja nicht, aber dann so zu sehen, war echt schräg aber nocheinmal ein Sympatiepunkt mehr. Er stellte sich in die Mitte des Zuschauerplatzes und sang da einen Song für einen alten Freund von ihm, der gestorben war. Das war total emotional. Genauso wie er über seine Stiftung gegen Krebs erzählte. Mir kamen die Tränen und das bewegte mich auch so sehr, dass ich in seine Mütze Geld für die Stiftung spendete. Dieses geht 1 zu 1 in seine Spenden mit ein. Es war toll, das Gefühl zu haben, auch etwas Gutes an dem Abend getan zu haben. 


Wieso wir überhaupt mitten in der Schulzeit auf ein Konzert gehen konnten? Wir hatten am nächsten Tag nur einen Wandertag, der um halb 9 beginnen sollte. Wir fuhren nach Berlin mit dem Bus, das heißt, wir konnten im Bus auch noch Schlaf nachholen. So war es kein Problem, weil wir auch nichts an den Tag groß machen mussten, außer zuhören. 
Trotzdem mussten wir um kurz nach halb 23 Uhr das Konzert verlassen, weil wir unseren letzten Zug bekommen mussten. Das Gute war, wir verließen den Club gerade dann, als alle "Zugabe" riefen und die Band eigentlich die Bühne verlassen hatte. So verpassten wir nicht allzu viel. Außer, das Schlechte an der Sache, wir konnten kein Foto mit Alexander machen und auch kein Autogramm bekommen. 


Es war ein unglaublich toller Abend und ich bin soo froh, noch ganz spontan zugesagt zu haben und Alexander wieder einmal gesehen zu haben. Es ist immer wieder eine Freude, seine Spaß zu sehen und ich mag die Lieder wirklich sehr gerne, weil es immer ein Lied gibt, welches eine Situation in deinem Leben beschreiben kann.


xoxo Sophie


PS: Eine Woche vor dem Konzert sagte ich noch, dass ich erst im März zu meinem nächsten Konzert gehen kann- zu Kraftklub. Ich hatte nicht damit gerechnet, noch auf ein anderes, noch dieses Jahr zu gehen! :D

Kommentare:

  1. Toller Post!
    Klingt nach einem tollen Konzert :)
    Wünsche dir noch einen schönen Tag ♥
    http://riiveroflife.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  2. Bis eben hatte ich noch nie was von Alexander Knappe gehört, aber das klingt ja echt toll! War bestimmt ein echt tolles Konzert!

    Allerliebst ♥
    Lea
    theelefantastic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    Super schöner Blog mit tollen Bildern. :) Hättest du Lust das wir uns gegenseitig unterstützen und via GFC folgen?
    Ich würde mich sehr freuen. Aber natürlich nur wenn dir mein Blog gefällt und wir uns auch weiterhin im Auge behalten.

    Liebe Grüße Sophia xx
    sophias-fashion.de

    AntwortenLöschen