Samstag, 31. Januar 2015

DER SILBER STREIFEN AM HORIZONT

Hallöchen (:


Noch vor Weihnachten kaufte ich mir das Buch "Silver Linings" von Matthew Quick, doch habe es jetzt erst gelesen. Ich kaufte mir das Buch, weil ich den Filmtrailer so aufregend fand, sodass ich unbedingt das Buch lesen wollte!



In dem Buch geht es um den jungen ehemaligen Geschichtsprofessor Pat, der aus der Psychiatrie entlassen wurde und seit dem bei seinen Eltern wohnt. Seine Frau trennte sich vor seinem Besuch "bei dem schlimmen Ort" und er will sie zurück gewinnen. Weil sie mehr auf durch trainierte Männer steht und immer gesagt hat, Patrick sollte mehr intellektuelle Bücher lesen, ändert er sich rasant. Er trainiert jeden Tag mehrere Stunden und liest alle Bücher, die auf dem Schulplan von Nikki stehen. 
Von seinem besten Freund die Schwägerin verlor ihren Mann ebenfalls, nur starb dieser. Tiffany  besucht ebenfalls wie er eine Therapie. Nach ihrem kennenlernen folgt sie ihm bei seinem täglichen Joggen. Er wundert sich stark was sie will und dann bietet sie ihm einen Deal an: sie möchte zwischen ihm und seiner Exfrau vermitteln. Dafür muss Pat aber ... (Trailer erklärt es...)



Ich habe mich in die Liebe dieses Buches verliebt! 
Das Buch ist aus der Sicht von Pat geschrieben und Pat ist etwas naiv und etwas kindlich. Und genau so schreibt erzählt er! Zum Beispiel: "Ich nicke und verspreche, eventuelle Halluzinationen meiner Mutter zu melden, aber ich glaube eigentlich nicht, dass ich halluzinieren werden, ganz gleich, was für eine Art von Drogen er mir gibt, vor allem, wo ich weiß, dass er mir kein LSD oder so etwas Ähnliches geben wird. Ich vermute, schwächere Menschen jammern über ihre Medikamente, aber ich bin nicht schwach, und ich kann meinen Verstand ziemlich gut kontrollieren." oder "Am Ende weine ich haltlos, zum Teil um die Figuren, ja, aber auch, weil Nikki dieses Buch tatsächlich mit jungen Menschen im Unterricht bespricht. Mir ist einfach schleierhaft, warum jemand leicht beeinflussbar Teenager so einem grauenhaften Ende würde aussetzten wollen. Da können wir Highschool- Schüler doch gleich erzählen, dass ihre ganze Mühe, etwas aus sich zu machen, vergebens ist!" 
Ich glaube diese 2 Textstellen zeigen ganz gut, die Schreibweise von Pat. Er zeigt viel seiner Gefühle und wie er sie begründet, glaubt man, dass man sich genauso fühlt, obwohl man eigentlich nie so reagieren würde. Matthew Quick hat mich mit diesem Schreibstil total mitgerissen. Die Art und der Aufbau des Buches sind klär erkennbar und es wechselt sich auch mittendrin ab. Also er wechselt von einer laaangen Erklärung zu einer kurzen und knappen Vorstellung des Geschehens. Ich finde diese Wechsel sehr interessant und entspannter zu lesen, als wenn alles einheitlich geschrieben wird. 
Die Personen bekommen erst im Laufe des Buches ein Aussehen und einen Charakter, was noch mehr fesselnder wirkt. Doch genau das Aussehen der Figuren wird nicht detailliert erläutert, was viel Phantasie offen lässt.  
Meiner Meinung nach hat das Buch ein offenes Ende, was auf einer Art total gut ist, aber auch Fragen im Raum stehen lässt. Bei manchen Büchern hasse ich solche Enden, aber bei dem Buch, leitet der Autor einen ganz indirekt zu dem Ende hinzu. Doch lässt es einen immer noch im Dunklen stehen. 

Das Buch passt sehr gut zu mir, weil ich genauso denke wie Pat! Ich musste immer wieder so lachen, weil Pat die Geschichte auf eine tolle und lustige Art erzählt. Auch ist es ganz einfach und befreiend geschrieben, sodass man denkt, man sitzt mit ihm am See und er erzählt dir seine Lebensgeschichte. Ich mag es sehr, wenn Bücher genauso geschrieben sind, weil es mir dann viel mehr Freude bereitet, diese zu lesen. 


Als Nächstes werde ich mir den Film ansehen, denn ich hoffe er ist genauso toll und bewegend, wie das Buch. Der Trailer verrät schon einiges: 



Ich kann das Buch jedem empfehlen, der ein leichtes Buch lesen möchtest, welches aber verrückt, aber auch total entzückend ist!

xoxo Sophie

Dienstag, 27. Januar 2015

JAMES BAY

Halli Hallo (:


In meinem letzten Post, über die Fotos von und mit Caro, erzählte ich von dem Lied "Hold back the River" von James Bay. Nach dem Treffen habe ich mich noch weiter mit ihm beschäftigt und gemerkt, wie sehr ich seine Musik doch mag!



James Bay (23) ist ein englischer Musiker, der sehr gefühlvolle Lieder singt. Mit seiner Gitarre spielte er zuerst alleine, doch probierte es auch in Bands aus. Zuerst war er nur die "Vorband" von vielen Musikern, die ihm sehr ähneln, doch dadurch wurde er entdeckt und bekam einen Plattenvertrag von Republic Records 2012. Seit dem wurde er in England immer bekannter, nur bei uns ist er noch ein Unbekannter. Ich finde, diese Musiker sind die meist Interessantesten. 



Schon sein Aussehen hat etwas geheimnisvolles und interessantes. Viele würden es "Hipster- Chick" nennen, doch in England ist das ein normaler Ausgehlook, schon seit vielen Jahren. Ich finde, das "ländliche" Aussehen, spiegelt seine Musik komplett wieder. Er singt nicht über irgendwelche Luxusprobleme sondern über die Familie, die Liebe und die Liebe zu der Heimat. Ich finde solche Themen werden viel zu wenig von den Popsängern angesprochen und das von ihm ist eine tolle Abwechslung. 
Was mir auch sehr gefällt, ist das Gefühl in seiner Stimme. Man hört, dass es ihm ernst ist und das er genau das fühlt, was er in seinen Liedern singt. Er empfindet es und weiß wovon er singt. Darum kann er auch, für die Personen, die das gleiche fühlen, eine große Stütze sein. Er zeigt zwar vieles Schlechte, doch gleich danach sagt er nur positive Dinge und ermutigt einem, immer nur an das Gute zu glauben. 

Er uns seine Gitarre sind ein wunderbares Team. Ich glaube mehr kann ich nicht mehr sagen. Ich lege euch den Musiker James Bay einfach nur ans Herzen, wenn ihr mal etwas Anderes als die Charts Lieder oder Dancemusik hören wollt. Ich habe mich in diese Stimme verliebt und kann sie einfach nicht vergessen. 








Im März kommt sein neues Album heraus und ich bin schon sehr gespannt wie es sich anhören wird. 

xoxo Sophie

Freitag, 23. Januar 2015

HOLD BACK THE RIVER

Hallöchen (:

Zwar ist noch Winter, aber es kommt auch einmal die Sonne durch. Genau so ein Wetter war vorheriges Wochenende und Caro überredete mich gaaanz spontan, mit ihr Fotos zu machen.



Wir wussten zwar nicht wo wir die Fotos machen wollte, aber trafen uns am See und fuhren zusammen weiter. Weil wir keinen geeigneten Platz fanden, entschloss ich, dass wir zu der "Ritze" fahren. Das ist eine sehr kleine Badestelle, mit einem Steg bei unserem Garten.
Als wir dann dort waren, war Caro total begeistert. Sie sagte sofort "Hier könnte man so gute Sonnenaufgangsfotos machen." und dann zeigte sie mir wo die Sonne genau aufgeht. Jetzt wissen wir genau, wo wir die nächsten Fotos machen werden! 
Ich finde es schön, dass diese Fotos mal in orange getauft sind. Ich finde es dann echt passend, dass ich wieder etwas Graues trage, weil ich finde zu Orange passt Grau wirklich sehr gut. Ich mag dieses Gegensatz wirklich sehr gerne und ich finde der Herbst und Winter sind dafür perfekte Monate, weil du diese Momente nur herausbekommst, wenn alles um einen herum dunkel und grau ist und die Sonne muss genauso herunter gehen. Ich finde im Sommer merkt man das nicht so extrem wie im Winter. Vielleicht liegt es auch daran, dass man dann gar nicht mehr darauf achtet, weil es zu den warmen Jahreszeiten immer so tolle Sonnenuntergänge gibt.



Wir standen und saßen auf dem Steg und unter uns, sah man das gefrorene Wasser. An manchen Stellen waren Eisschollen und ich brach selbst aus der Eisfläche welche ab. Sie waren zwar schon etwas dicker, aber hielten trotzdem eine Person nicht stand, sodass sie nur als Requisite für die Fotos verwendet wurden. 
Ich finde auch das Foto zeigt sehr gut diesen Gegensatz mit der Sonne, die eigentlich immer Wärme ausstrahlt, und dem Eis, welches sehr kalt und steif ist. 
Zwar war die Sonne zum Anfang da, aber je länger wir draußen standen, umso kälter wurde es und uns. Da merkt man dann doch, dass es noch nicht Frühling ist, auch wenn es manchmal so aussieht. Das einzig Schöne ist, dass frische, klare Luft durch die Gegend schwirrt und du einfach einatmen kannst und es dir gleich besser geht. Ich liebe es und bin total glücklich über dieses Gefühl, von frischer Luft in meinem Körper. 


Unten am See hört man nichts. Kein Stadtlärm; keine Autos und keine lauten Menschen. Es gab nur uns und das Wasser, welches immer wieder an die Eisoberfläche anstieß. Caro wusste aber, welche Musik sie anmachen konnte, die nicht die Situation versaute. 
Zum einen war das "Hold back the River" von James Bay. Er hat eine weiche Stimme, die aber noch etwas Hartes hat, was ihn so magisch macht. Seine Musik ist ruhig und so berührend, macht aber gute Laune. Ich bewegte mich sofort zu der Melodie. Diese bleibt auch im Kopf und verschwindet nicht allzu schnell.
Alle anderen Lieder waren an diesen Song angelegt und es tauchte in Sonnenuntergang in eine wunderbare Atmosphäre! 



Hold back the river, let me look in your eyes
Hold back the river so I
Can stop for a minute and be by your side





Dieses Foto mag ich am meisten! Ich liebe meine Haltung und meine Augen! Caro sagte, sie haben nur auf den Hintergrund und auf die Jacke geachtet und dann als sie dachte sie sei fertig, seien ihr erst die Augen aufgefallen. Sie strahlen und diese Farbe ist auf eine Art gruslig, aber irgendwie auch klar. Ich denke, weil ich die Haare auch noch zusammen trage, lenkte den Blick noch weiter auf die Augen. Nur die Strickjacke möchte die Aufmerksamkeit erlangen, aber die Augen gewinnen.  


Ich freue mich riesig auf den Frühling und den Sommer. Bis dahin, dauert es aber noch etwas und für die verbliebene Zeit reichen mir erst einmal die kleinen Sonnenstrahlen. 

xoxo Sophie

Dienstag, 20. Januar 2015

MEIN KALENDER 2015

Hallöchen (:

Ich bin ein riesen Fan von Kalendern und Notizbüchern. Mir macht es Spaß, dort alles rein zuschreiben und nach Jahren es mal wieder durchzulesen und zu sehen, was ich "früher" so unternommen habe. Außerdem ist es ein toller Zeitvertreib, wenn man die Bücher selbst gestaltet und so sich ein eigenes Buch schafft.

Für Elise machte ich zu Weihnachten einen Kalender, welchen ich mit Zeitungsartikeln, Rätzeln und Stickern verschönerte. Ich schrieb die Geburtstage von unseren Freunden hinein, weil sie sich, wie ich selbst, keine Geburtstage merken kann und weitere besondere/ wichtige Tage, z.B. der Valentinstag (14.02.) oder der Welttag des Buches (23.04.). Um das Buch noch persönlicher zu gestalten, fragte ich bei Freunden nach Fotos von ihnen mit Elise. Aus ihnen machte ich Collagen, druckte diese bei Rossmann und DM aus, schnitt die Fotos einzeln aus und klebte sie passend auf die Buchinnenseiten des Deckels. 


Noch bevor ich auf die tolle Idee mit den Bildern gekommen bin, kaufte ich mir meinen Kalender bei NanuNana für 4€. Dieser Preis ist total angemessen und echt gut, für mein Buch. Er ist von Außen mit einem schwarzen Fakelederbezug überzogen und sieht sehr edel aus. Ich habe überlegt ihn noch zu gestalten, aber ich mochte das klassische Schwarz mehr und ließ es so. Dafür ist er Innen bunt und toll gestaltet. 


Das sind meine Seiten! Sie sind soo perfekt geworden! Ich habe nur Fotos aus dem Jahr 2014 gewählt und für meine  Kalender 2016 werde ich nur Selfies, Gruppenfotos und Fotoshootings aus 2015 verwenden. Mit diesen Fotos kann mich sich so gut an das alte Jahr erinnern, auch wenn man gerade mitten in dem Neuen steckt. Ich finde, man sieht auch sofort, wem dieses Buch gehört, denn ich bin natürlich auf jedem vertreten :D.



Um das Buch noch persönlicher zu gestalten, klebte ich zu den Geburtstagen noch Fotos von den Personen hinzu. Am 27. Juli hat Lydii Geburtstag und über die ganze Seite sind insgesamt 3 Fotos verteilt. Auf dem unteren Foto seht ihr meinen Opa, der einmal alleine und dann mit mir, als ich 4 Jahre alt war und bei dem Geburtstag meiner Oma zu sehen bin, und alleine, als wir einmal bowlen waren. Die "Geburtstagsfotos" stammen nicht nur aus 2014, weil von vielen Personen hatte ich keine Fotos und so suchte ich aus allen meinen Fotos welche zusammen. 
Ich schrieb auch die Namen der Personen in unterschiedliche Farben. Da unterschied ich, ob sie zu meiner Familie gehören oder ob sie meine Freunde sind. Ich finde es so besser, alle "auseinander" zu halten und sofort zu sehen, wenn ich meine!



So sieht eine Seite aus. Eingeteilt wird hier in halbe Stunden, was auch sehr interessant ist, weil ich soetwas noch nicht hatte. Es ist eine Umstellung und zum Anfang echt schwierig, aber ich denke, ich werde immer besser in dem Umgang. Neben dem normalen Planer ist eine Leiste, in der man Telefonnummern, Adresse und weiteres eintragen kann. Die Blume benutze ich für Blogideen und wann ich etwas veröffentlicht habe und auch ohne Elektronik einen Überblick habe. 


Was man hier nicht sieht; ich druckte mit ebenfalls noch Yin- und Yangs, Blüten, Marvelfiguren und weitere Verzierungen aus, welche ich noch mit hinein klebte. Damit wirkt es noch mehr nach mir und sieht viel schöner aus, als wären die Seiten einfach weiß. Außerdem klebe ich Schnipsel aus Zeitschriften hinein, wenn zu zu Tagen passen. Zum Beispiel habe ich das Logo von Germany´s Next Topmodel und von dem IKEA hineingeklebt, wenn die neue Staffel beginnt und ich zu IKEA fahren, was ich jetzt schon 100% weiß, wann es sein wird. 



Ich bin total zufrieden mit meinem Kalender, weil er total zu mir passt und ich viel mit ihm verbinde. Ich kann ihn super nutzen und verwende ihn auch wirklich täglich. Es macht mir viel Freude, alles hineinzuschreiben, weil ich mich so, noch mehr auf die nächsten Termine freue. 

xoxo Sophie

Freitag, 16. Januar 2015

ES ZIMTET SEHR

Halli Hallo (:

Zimt. Ziimt. Zimmmmmmt. ZIMT!
Nachdem mich Freundinnen darauf angesprochen haben, wie toll ich doch meinen Zimt ins schöne Licht gerückt habe und immer die besten Fotos aus ihm und der dazugehörigen Dose herausholen, dachte ich mir ich schreibe einfach mal mehr über meinen Freund, den Zimt.  


Ich habe mich mal erkundigt, wozu Zimt so alles gebraucht werden kann und wofür er hilft. 
Zimt senkt den Blutzucker, den Blutdruck und regt den Kreislauf an. Es ist zwar kein Dauer- Blutzuckerspiegelsenkendes- Wundermittel, aber für einen kurzen Moment kann es dafür verwendet wirken. Dadurch kann man auch besser abnehmen, wenn man sich nebenbei noch gesund ernährt. Vielleicht verkleinert er Prostatakrebstumore und Lungenmetastasen auch noch. Außerdem wurde Zimt früher mal als wertvollstes Rohmittel gehandelt, noch vor Gold! Früher wollte man mit dem Geruch Beulenpest fernhalten und heute wird es noch gegen Fußpilz verwendet. Es besitzt nämlich eine antibakterielle Wirkung und wehrt so auch vieles ab, so auch Infektionen im Verdauungssystem. Und, wenn du schnell Schweißfüße bekommst, streue dir Zimt in die Socken und Schuhe und du wirst keinen mit deinen Käsefüßen abschrecken. Dann hilft Zimt auch noch dem Gehirn. Wenn man das Pulver nämlich schnüffelt (schon die Vorstellung klingt komisch :,D), aber ich meine nur den Geruch in der Nase behalten. Dadurch werden unsere kognitive Fähigkeiten verbessert und und die Konzentration wird auch immer besser. "Kein Wunder, soll Zimt auch ganz konkret gegen die Alzheimer Krankheit vorgehen können, da er – zumindest in vitro - die Bildung der ungünstigen Ablagerungen im Gehirn blockieren und sogar abbauen helfen soll [kann]. Die entsprechende amerikanische Studie von Wissenschaftlern der University of California wurde 2009 im Journal of Alzheimer’s Disease veröffentlicht. Ermutigt durch Zoladz’ Studie sollen weitere Untersuchungen in die Wege geleitet werden, um zu sehen, wie und ob Zimt bei älteren Menschen und auch jenen Menschen, die zu Angstzuständen neigen, dazu eingesetzt werden könnte, deren mentale Fähigkeiten zu steigern."
Leider, fand ich auch nicht so schöne Dinge zu lesen. Der in Cassia- Zimt enthaltene Stoff Cumarin kann zu Leber- und Nierenschäden führen. Aber das tritt nur bei Menschen ein, die schon vorher Organschäden hatten und diese Menschen aßen auch seeehr viel Zimt. Aber wenn man zu viel davon isst, schmeckt er irgendwann nicht mehr und er kommt einen zu den Ohren heraus :D.


Wie ich schon erzählt habe, gehört er im Winter zu fast allen, was ich esse und trinke. Momentan esse ich viel Haferbrei. Der Zimt wird schon im Topf bei Aufquellen dazu gegeben und Orangenstücke kommen dazu, wenn alles serviert wird. Ich mag die Kombination von Orange mit Zimt. Ich mag auch den Duft von beidem zusammen, aber nicht von Zimt alleine. Außer Zucker und Zimt als Gemisch :3. Ich liebe das Süße, welches aber abgerundet wird, durch den Zimt, und dadurch nicht so extrem süß riecht und schmeckt. 
Zimt im Kakao und auf der Sahne, die rauf muss, schmeckt genauso gut, wie der Zimt in jeglichem Gebäck. Ich liebe Zimtsterne, Zimtbrownies und in Cupcakes mag ich Zimt auch. Und natürlich mag ich total gerne Spekulatius, welche ich so gerne auch außerhalb Weihnachten essen würde. 
Aber nicht nur in der Weihnachtszeit bin ich verrückt nach dem Gewürz, auch Zimteis schmeckt unglaublich gut! Es ist total ungewöhnlich, aber es hat etwas neuartiges und interessantes. Meistens gibt es das Eis im Zusammenhang mit Apfel, was es dann wieder Weihnachtlich macht, aber auch pures Zimteis ist klasse. 
Wenn wir gleich beim Apfel bleiben; in meine Apfelcupcakes gehört immer ein Löffelchen von Zimt, weil ich finde, Äpfel passen super mit Zimt zusammen. Ihr müsstet den Geruch von den Cupcakes riechen, wenn sie aus dem Ofen kommen. Zimt und Apfelmus harmonieren so super zusammen. Genauso wie auf Milchreis. Dort kann ich mir nichts besseres vorstellen, als Apfelmus, Zimt und Zucker auf meinem Milchreis! Und wenn alles (also Apfelmus und Milchreis) selbstgemacht wurde, schmeckt es sogar noch viiiel besser!


Und bevor ihr mich für völlig bekloppt erklärt; dieser Post ist für meine Freunde gemacht, weil ich es jedes Mal total toll und putzig finde, wie sich total toll und putzig finde, wie sie sich über mein Zimtfoto vom November- Dezember- Favoritenpost freuten und sich lustig gemacht haben :* Das ist für euch, damit ich mir immer eure tollen Gesichter vorstellen kann, wenn ihr lacht und euch freut. Ich liebe euch ♥.

Mmh... und jetzt werde ich mir ersteinmal ein Zimtsteak machen. 

xoxo Sophie 


Freitag, 9. Januar 2015

EINS IN ZWEI

Halli Hallo (:

Gerade regnet es in Strömen und die Geräusche des Regen gegen das Fenster und der Donner begleiten mich, wie ich über 2 meiner Weihnachtsgeschenke schreibe!


Von meinen Eltern wünschte ich mir den Yin- und- Yang- Anhänger für mein ThomasSabo- Armband. Ich kaufte mir den Anhänger anlässlich meines 18. Geburtstags. Dazu kaufte ich mir das Krönchen. Weihnachten wurde es dann endlich Zeit für meinen 2. und ich wusste sofort welcher es wurde: mein Tattoo. Ich wollte, das jeder Anhänger etwas über mich aussagt und diese auch zu mir passen sollten. Yin und Yang passt dann natürlich perfekt, weil ich dieses Jahr mein Tattoo bekam und es deswegen zu den wichtigsten Dingen gehört. 


Zwar fehlen die kleinen Punkte auf den jeweils anderen Flächen, aber es ist trotzdem total schön. Die weiße Fläche sieht aus, als würde sie aus Perlmutt sein und das Schwarz ähnelt einem Vulkanstein. Beides würde perfekt zueinander passen und hat eine tolle Bedeutung: Perlmutt ist so hell und leuchtend, aber auch kalt, aber der Vulkanstein ist warm, aber dunkel und einfarbig. Das beides passt so gut zusammen, wie Yin und Yang selbst. 


Das 2. Geschenk habe ich mir eigentlich nicht gewünscht, aber ich liebe es jetzt sooo unglaublich doll! Mein bester Freund und ich haben eigentlich abgemacht uns nichts zu schenken, außer Liebe und Hass. Weil er sehr oft meinen Blog liest, laß er meinem Winter Tag und darin schrieb ich über den Yin- und Yang- Anhänger und dass ich ihn mir wünschte. Und da schenkte er mir so einen Anhänger an einer silber Kette! 



Ich bin im 8- Eck gesprungen, weil ich damit nicht gerechnet habe und ich die Kette mit dem Anhänger einfach wunderschön finde. Ich war sofort verliebt! Seit diesem Tag trage ich die Kette fast immer! Zwar ist die Kette etwas zu lang, aber ist trotzdem wunderschön! Sie ist perfekt und passt so gut zu mir und dem Armbandanhänger! DANKESCHÖN ♥



Ich liebe solche Geschenke, die perfekt auf mich abgestimmt sind un so gut zu mir passen wie beide Schmuckstücke. Es sind auch keine Accessoires die nach 3 Mal tragen wieder in der Schmuckkiste landen und dort versauern. Sie sind jetzt ein Teil von mir geworden und ich werde sie nicht hergeben!


xoxo Sophie


PS: Caroo, die immer die tollen Fotos von mir macht :p, macht bei einem Fotowettbewerb mit. Ich gab ihr einen Flyer, auf dem von ihm berichtet wurde und ermutigte sie unter langem Gerede dazu, dort teilzunehmen und mit zu machen. Wenn ihr Caro ein Geschenk machen wollt und sagen möchtet, dass sie eine super Fotografin ist und mal belohnt werden soll, stimmt hier: http://bit.ly/1AFS5e8 für sie ab und unterstützt sie! 

PPSS: Noch eine Ankündigung folgt jetzt: Eine meiner besten Freundinnen eröffnete heute ihren Blog: http://lorfe.blogspot.de/. Sie war immer total begeistert, über was wir schrieben und wollte dann selbst über Bücher, Filme oder Schminke berichten und ihre Meinung in die Welt heraus brüllen. Schaut doch mal bei ihr vorbei und seit gespannt, wie ihr Blog sich entwickelt :3. 

Mittwoch, 7. Januar 2015

NOVEMBER- DEZEMBER FAVORITEN 2014

Herzlichen Willkommen im Neuen Jahr!




Im November kam der Star Wars Trailer heraus! Die Serie geht weiter! Ich bin so ausgeflippt und habe mich riesig gefreut. Ich liebe Star Wars und sehe es so gerne und kann es mir wirklich nicht übersehen! Der Film kommt ... in die Kinos und ich kann es wirklich nicht mehr abwarten. Der Trailer macht mir noch mehr Lust auf den Film! 



MUSIK

Am Anfang des Monat November kam die "Stock- Car- Challenge" von und mit Stefan Raab. Er kam mit Livebegleitung von der Band Nickelback ins "Studio". Seit diesem Abend, habe ich meine alte Nickelbackmusik wieder heraus gekramt und ihre Lieder hoch und runter gehört. 
Mit Caro hörte ich total viel Trailerpark und Alligatoah. Als wir Fotos machten und auch, als wir uns Sprachnachrichten schickten, hörten wir die Musik. Die Musik ist klasse, weil es 1. deutsch ist und ich 2. alles um mich herum vergesse und nur auf die Texte achte. Wenn ich  ich ablenken möchte und herunter kommen möchte, höre ich diese Musik und es geht mir gut!


ESSEN


In den letzten 2 Monaten habe ich sehr oft und gerne Frenchtoast/ Armer Ritter (Toast mit Eier+Milch+Zimt+Zucker) mit Frischkäse und Rote Grütze gegessen. Es geht total schnell und für ein Frenchtoast habe ich immer alles zuhause. Leider nicht immer den Rest, aber wenn, nutze ich es immer aus und esse es sooo verdammt gerne!



In der Weihnachtszeit gibt es ein "Gewürz" welches nicht fehlen darf: Zimt! Zimt gehört in jedes Gebäck, welches ich im Dezember mache. Und in fast jedes warme Getränk, außer Tee :p. Am liebsten mache ich es in heiße Schokoladen, egal ob weiß oder braun, oder in Cappuchini. 


MAKE- UP

Eigentlich trage ich sehr sehr selten Schminke auf den Augen, denn in der Schule stört es mich und an "normalen" Tagen, an denen ich nur zuhause bin, brauche ich sie gar nicht. Doch als ich die Ferien unterwegs war, war ich immer geschminkt. Und das lag an der Manhatten Mascara "Supreme Lash" und  der ebelin Wimpernzange! Ich habe mich nur geschminkt, weil ich das Ergebnis soo schön finde. 
Ich mag die Wimpernzange, weil sie meine Wimpern sehr gut schwingen lässt und keinen Knick in den Wimpern zu erkennen ist, wo die Zange denn war (ich hatte wirklich mal eine Zange wo soetwas vorgefallen ist :x, überhaupt nicht schön). Beides zusammen bringt sogar meine Stummelwimpern in Form und lässt sie toll aussehen! 




Den essence "Effect Nail Polish- BE.AD" bekam ich von meiner besten Freundin zum Nikolaus. Er passt so gut zu mir, weil die Farbe und das Glitzer so gut zusammen zu mir passt. Diese Glitzerfäden sehen nach 3 Schichten wirklich im aus, als wären sie 3D aus. Ich finde, schon in dem Fläschen sieht man diesen Effekt. Dieser kommt mit einem Überlack noch besser rüber, denn dadurch wird alles noch mehr hervor gehoben und das 3D sieht man noch viel besser. 



Ich musste mir einen neuen Concealer kaufen, weil meiner alle ging. So ist das leider manchmal. Ich wollte mal einen neuen ausprobieren und da fragte ich bei meinen Freundinnen nach. Mir wurde der essence "Stay Natural Concealer" empfohlen. Ich kaufte mir die 01- soft beige und er passt sehr gut zu meinem Hauttyp. Er lässt sich gut verblenden, ihn kann man sehr gut schichten, ohne das zu sehen, er funktioniert auch bei trockener Haut und das Wichtigste: er deckt perfekt ab! Und wenn ein Consealer das kann, ist er perfekt!




Meine Haut ist im Winter sehr komisch und nicht schön. Um dem entgegen zu wirken kaufte ich mir ein Peeling/ Waschgel/ Maske mit Fruchtsäure- 3 in 1 von Balea. Es reinigt meine Haut wirklich sehr gut und ich merke nach der Benutzung wirklich die Pflege. Außerdem zeigt es auch einen Effekt. Meine Haut ist nicht mehr so schnell eingeschnappt und ist auch mal richtig nett und freundlich. Das Peeling/ das Wachgel/ die Maske mattiert meine Haut und das hält auch den ganzen Tag an. Das Waschgel benutze ich immer am Abend und das Peeling meistens am Morgen. Wenn ich das Peeling benutze, dann eher wenn ich duschen war, weil ich dann mehr Zeit habe und die Creme einwirken kann. 


Diese "Panthenol- Creme" von Penaten zeigte ich euch schon in meinem Tattoopost. Trotzdem wollte ich sie nochmal in meinen Favoriten zeigen. Sie hilft mir bei Rötungen und gereizter Haut, die anfangen zu jucken und man am liebsten kratzten möchte, oder bei sehr trockenen Stellen. Sie zieht zum Glück sehr schnell ein, aber man merkt trotzdem noch einen kleinen Film auf der Haut, sodass sie immer noch hilft, auch wenn kaum noch etwas drauf ist. 


KLEIDUNG

Im November und Dezember ist es immer grau und man will am liebsten den ganzen Tag im Bett bleiben. Wenn es dann wirklich diese Tage gibt, an denen ich den ganzen Tag in meinem Bett verbringe, dann trage ich immer meine Schlafboxershorts und über mein XXXL- Schlafshirt einen zu großen Hoodie. Ich habe an den Tagen auch keine Lust mich umzuziehen und so ist das mein Tagesoutfit. Total bequem!

Ich bin sehr kälte empfindlich und wenn ich dann herausgehe, nicht ohne Handschuhe. Doch ich mag diese normalen Fingerhandschuhe nicht, denn ich besitze und trage nur Fäustlinge! Sie wärmen meine Hände viiel besser und ich finde sie bequemer. Meine 2 Paare sind von H&M und beide sind gefüttert, weswegen ich mich immer freue, sie tragen zu können. 



EREIGNISSE


Der November wurde durch den Martini Mark, ein Rummel, bestimmt. Auch wenn er nur eine Woche ging, habe ich so viel Spaß dort, weil ich mit Freunden hingehe und auch wenn wir nichts von den Fahrgeschäften fahren, trotzdem viel Spaß haben. 

Der Dezember bleibt eigentlich immer nur durch die Feiertage in Erinnerung. Mein Weihnachten war sehr familiär und gemütlich und sehr ruhig. Zwar hat es sich überhaupt nicht wie Weihnachten angefüllt, aber ich hatten 3 schöne Tage mit meiner Familie und habe das ruhige sehr genossen. 
Kurz nach Weihnachten hat es dann angefangen zu schneien und es war soo schön den Schnee wieder zu sehen. Wie ich ja schon erzählt habe, habe ich mich sehr über den Schnee dieses Jahr gefreut. Er blieb nur 5 Tage, aber wir können sagen, er war da! 
Silvester war dagegen sehr laut und schrill. Mit Freunden haben wir mit einer Party ins neue Jahr gestartet. Wir tanzten, wir knallten und ja, wir tranken auch. Aber das gehört ja irgendwie dazu. Es war eins der besten Silvester, denn ich konnte mit so vielen Freunden ins neue Jahr feiern und so endetet das alte Jahr und begann das neue Jahr perfekt!




Mir macht die Serie, nach 2 Monaten ein Favoritenpost, weil ich so mit die Monate noch einmal reflektieren kann und mich an alles Gute erinnern kann. Ich werde es auch nächstes Jahr beibehalten, einfach weil es mal interessant ist, was ich gerne benutzt habe. 


xoxo Sophie




Samstag, 3. Januar 2015

MEIN 2014

Hallöchen (:

Es ist der 3. Januar 2015!
Ich hoffe ihr seid alle ins neue Jahr gekommen und mein erster Post dieses Jahr soll sich noch mit dem alten Jahr befassen. 

Mein Jahr hatte sehr wellig angefangen, sich aber in dem letzten Halbjahr steil nach oben bewegt! Es beginn zwar mit einem tollen Monat, aber im Februar war nicht alles zu fluffig, aber durch Freunde kann alles nur toll werden! So hat Caro mich ganz spontan in 2 Freistunden aufgefordert "Model" für sie zu stehen und da begann unsere Freundschaft [2]! Ab den Tag häuften sich diese Treffen und wir machten wunderschöne Fotos, bei denen wir totalen Spaß zusammen hatten. Das war auch die Zeit in der ich Caro viel besser kennen lernten und wir viel Zeit miteinander verbrachten. [3] So auch, dass wir eine "i4FitChallenge" machten [http://sassyway.blogspot.de/2014/04/i4fitchallenge-die-fit-punkte-woche-1.html]. Hierbei achteten wir auf unsere Ernährung und machten regelmäßig Sport. Doch nach fast 4 Wochen merkten wir, wie wir keine Zeit mehr hatten und auch die Lust langsam verschwand. Wir stellten es ein, aber es bestimmt heute immer noch unseren Alltag. Wenn wir z.B. in Bahnhöfen stehen, dann nehmen wir immer die Treppe und nicht die Rolltreppe. 


1. Lydii probierte mich aufzumuntern // 2. das erste Shooting mit Caro // 3. Caro und ich lernen uns kennen & lieben

April und Mai war nicht so aufregend. Ich hatte für die Schule zu tun, lernte viel, arbeitete viel und traf mich ab und zu mit Freunden. In den Monaten arbeiteten wir aber viel in unseren neuen Garten, der eine Grunderneuerung benötigte. Wir steckten viel Liebe und Arbeit in den Garten, sodass wir im Sommer die ganze Zeit nur entspannen konnten. [4]
Bevor der Sommer erst richtig begann (also es war schon warm, aber eben noch nicht extrem heiß), fuhr ich mit Caro nach Warnemünde. Erst mit dem Zug und dann mit dem Bus hoch ans Meer. Nach mehr als 2 Jahren sah ich das Wasser und spürte den Sand wieder und alles andere war vergessen. Auch Caro sah nach mehr als 5 Jahre die Ostsee wieder und es war ein wunderbarer Tag. Dafür hat sich das frühe Aufstehen und das späte zu Bett gehen auf alle Fälle gelohnt, denn dieser Tag war unglaublich schön! [5]
Und dann kam die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien! Es war ein unfassbarer Monat der nur durch den Fußball gesteuert wurde. Die meisten Deutschlandspiele habe ich bei öffentlichen Public Viewings gesehen und es war so ein unglaubliches Gefühl, mit anderen zu fiebern und sich zu freuen und so feiern. Ich hatte so viel Spaß mit meinen Freunden [6] und mit denen 3, mit denen ich die meisten Spiele gesehen habe, wurde etwas anderes daraus, aber darüber später! Auch Caro, die eigentlich nie Fußball sieht, kam mit (wohl eher wegen ihrem späteren Freund), aber sie zeigte wirklich Interesse! Das wir dann auch noch Weltmeister wurden, machte diese WM zu etwas noch Besondereren, als es alleine wegen dem Fußball war.  


4. die Hängematte gehört zu meinen Lieblingsplätzen // 5. Warnemünde war der Beginn von etwas Großem // 6. das WM- Finale 

Jetzt muss ich einen Schwung nach hinten machen, weil das sich zwischen der WM abgespielt hat. Von meinem Tutorium sind wir nach Berlin auf Kursfahrt gefahren [http://sassyway.blogspot.de/2014/07/kursfahrt-nach-berlin.html]. Schon davor hatten ich mit den Leuten aus meinem neuen Kurs viel zu tun, aber erst durch diese Fahrt wurden wir richtige Freunde. Wir lernten uns von anderen Seiten kennen, manchen sprachen zum ersten Mal überhaupt ein Wort miteinander [7]. Und bei 2 Menschen wurden aus den ersten Worten ein ganzes Wörterbuch namens Liebe. Aber nicht nur diese Liebe erwachte in dem Beginn der Sommerferien: auch Freundschaften. 
Der Sommer war warm und sooo sonnig. Weil man es zuhause nicht aushalten konnte und im Garten wurde es dann irgendwann langweilig traf ich mich oft mit 3 Freunden im Schwimmbad. Wir schwammen und zum Abend hin, spielten wir ganz professionell Volleyball. Das Professionelle spiegelte ich in folgenden Sätzen wieder: "Yeah Punkt für uns, der Ball ist noch im Sand." oder "Okey, du nimmst an, dann schmeiße ich ihn wieder zu dir und du SCHMETTERST ihn rüber! [...] Fast! Ganz knapp! Aber trotzdem Punkt für uns!" Unsere WhatsApp- Gruppe wurde dann auf den Namen "Bestes Volleyballteam" getauft. [8] In den Sommerferien war Caro die Person, die ich am meisten gesehen habe, neben meiner Familie, aber ich denke sogar die habe ich etwas zu wenig gesehen. Wir waren zusammen baden, danach Döner essen (wir wurden in dieser Zeit Stammkunden dort :D) und philosophierten über alles! [9]
Doch diese Gruppe wuchs. Doch noch kurz davor, passierte eine tolle Sache, an die ich mich immer erinnern werde. Am Tag vor meinem Geburtstag hatte ich totale Lust auf Monopoly und 3/4 des Volleyballteames trafen sich um 21 Uhr auf einem öffentlichen Platz und spielten im Gras Monopoly. Wir hatten soo viel Spaß, außer dass uns die Mücken auffraßen. An dem Abend erfuhr ich auch dass 2 Freunde (1 gehörte davon in das Team :D) endlich wieder zusammen gekommen sind! Ich bin ausgeflippt vor Freude. Es wurde dann aber leider dunkel und wir verabredeten und für den nächsten Abend um weiter zu spielen und in meinen Geburtstag reinzufeiern. 


7. Lily, Marshall und Ted // 8. "Beste Volleyballteam" beim Schwimmen // 9. Sommerspiele
Ich wurde dieses Jahr auch noch 18 :O. Ich bin volljährig. Ich kann jetzt alles machen und bin ab dem Tag kein Kind mehr. Komisches Gefühl wirklich. Ich schmiss mit einer Freundin unsere Geburtstage zusammen und wir feierten unseren 18. Geburtstag zusammen. [10] Es war ein wundervoller Geburtstag und es hat wirklich viel Spaß gemacht mit den besten Freunden im Garten zu sitzen und einfach zu Ruhe von allem anderen zu haben. [http://sassyway.blogspot.de/2014/07/sweet18.html] Also ein positiver Punkt am volljährig sein, ist wenn du tanzen gehen willst, musst du davor nicht stundenlang nach jemanden suchen, der dich mit hinein nehmen kann. Ich gehe jetzt immer ganz spontan und das ist wunderbar!
Eine Woche nach unserem Geburtstag war eine jährlich stattfindende Beachparty. Natürlich ließen wir diese nicht aus. Für diesem Abend gründete sich die Party Kru! Eine WhatsAppGruppe, die nur für die Beachparty gegründet wurde. ABER die besteht bis heute. Die Party Kru wurde zu einen der wichtigsten Menschen in meinem Leben. Wir haben total viel Spaß und unsere Selfies sind die Besten! Die perfektesten Selfies die es gibt! [11] 
Im Sommer haben so viele Freunde von mir Geburtstag, dass man dauernd Geschenke kaufen musste und dadurch noch weniger zuhause war. Aber wir hatten viel Spaß. [12] Das Schöne an den Geburtstagen war, dass wir immer Draußen saßen und dort auch die ganze Zeit blieben.  
Ich hatte den besten Sommer meines Lebens und wenn ich gerade auch nicht alles erzählt habe, weiß ich es natürlich! Ich habe ihn genossen und soo viel erlebt und habe ihn geliebt!

10. unsere tolle Geburtstagstruppe // 11. #partykru // 12. Pascals (3. v. l.) Geburtstag

Nach dem wunderschönen Sommer, begann der Ernst wieder. Im Sommer hatte ich viel zu viel Spaß und zu viel um zu lachen, sodass ich nicht bereit war für die Schule. Ich begann mit der 12. Klasse und das heißt, ich werde bald mit der Schule endgültig fertig sein. Darum genieße ich diese Zeit seeehr! Caro probierte mich mit Fotos abzulenken und das schaffte sie sogar. Die Sonne war soo schön und stand immer perfekt und es war die meiste Zeit warm! Es war auch, als es eigentlich kühler werde sollte, richtig warm! Jacken war wirklich unnötig [13]
Auch erlebte ich mit Caro mein 2. Konzert. Wir fuhren zusammen  nach Berlin zu den Deutschpoeten- Festival. Wir sahen endlich Gloria und Materia! Die Musik und die ganze Stimmung war so grandios, dass wir dieses Jahr vielleicht noch mal hinfahren. [http://sassyway.blogspot.de/2014/09/deutsche-poeten.html]
Richtung Herbst hin, hatte Caro auch Geburtstag und sie bekam eine wunderschöne Überraschungsparty und dann feierten wir ihren geplanten Geburtstag noch einmal und sprangen ums Lagerfeuer herum. [14]
Ich bekam Anfang der Herbstferien endlich mein Tattoo und ich liebe es! Ich habe ja lang und breit darüber geschrieben [http://sassyway.blogspot.de/2014/10/ich-bin-bunter-teil-1.html], sodass ich das Gesülze heute mal weg lasse und einfach nur sage: Ich habe es dieses Jahr bekommen! [15]


13. Fotos in Schweden // 14. Caros Überraschungsparty // 15. Unsere Tattoos 

Es kamen noch mehr Geburtstage und tolle Partys, mit viel Musik und etwas Alkohol und tollen Menschen, mit denen ich immer wieder das machen möchte. Das passierte auch Halloween [http://sassyway.blogspot.de/2014/11/halloween-2014.html], wo wir gleichzeitig einen Geburtstag feierten und auch viiiel tanzten. So viel wie ich dieses Jahr getanzt habe, habe ich wirklich noch nie. Auch deswegen liebe ich meine Freunde, weil es totalen Spaß mit ihnen macht zu tanzen, auf Partys zu sein und tolle Nächte mit einander zu erleben. [16]
Und dann kam schon wieder Weihnachten und der Winter und man kann nicht sooo viel machen, außer natürlich mit Caro Fotos machen [17] oder im Café sitzen oder dort arbeiten. 
Doch der letzte Höhepunkt war Silvester. Die meisten Leute, die Halloween dabei waren und auch bei den meisten Geburtstagen, sodass wir auf einander eingestellt waren. Das heißt auch, dass ich wirklich alle mochte und mit denen Menschen auch den Jahreswechsel erleben wollte. [18] Wir hatten unglaublich Spaß und das neue Jahr 2015 hat richtig toll begonnen! 

16. das Foto stammt zwar von Silvester, aber genauso sah es immer aus! // 17. 1. Schneefotos // 18. SILVESTER


Ich möchte mich bei allen Menschen bedanken, die mit mir dieses Jahr verbracht haben, die das Jahr so gestaltet haben wie es lief und natürlich mit seinen Höhepunkten und den gaaanz wenigen Tiefpunkten, die ich nur an eine Hand abzählen kann und das ist doch genau das, was man will.
DANKE!


xoxo Sophie