Mittwoch, 16. Dezember 2015

KEIN BEAUTYJUNKIE

Hallöchen (:

Dieser Post ist viel schwieriger zu schreiben, als alle anderen, jemals zuvor. Ich möchte über etwas reden, was dieses Blog und mich betrifft. Ich werde über Werte, Interessen und über Veränderung reden, denn momentan bin ich in einer Phase, die sich stark auf den Blog auswirken wird.

Momentan ist etwas in mir los. In meinem Kopf regt sich etwas, mit dem ich nicht zufrieden bin. Ich zweifle an dem, was ich hier tue und wie ich es tue.
Das größte Problem dabei ist, dass ich es zur Zeit hasse auf Beauty, Schminke und Pflege einzugehen. Ich interessiere mich nicht (mehr) dafür, ich weiß nicht was da momentan angesagt ist, oder welche neuen LEs es gibt ect. 
Um zu erklären, wie es dazu kam, muss ich bei dem Ende meiner Schulzeit anfangen. In der Schule, gibt es immer welche, die großen Wert darauf legen, wie sie aussehen und was sie tragen und wie sie so auf Andere wirken. In den Jahren merkte ich, wer ich wirklich bin, was und wen ich brauch und was mich glücklich macht. Schminke und generell Beauty gehört nicht dazu. (Nicht mehr?)
Ich benutze Produkte, die ich mag, probiere nichts Neues mehr aus, weil ich nicht mehr so viel Lust auf Experimente und Enttäuschungen haben und ich im Grunde habe ich auch alles Wichtige. Ich habe meinen Lieblingsmascara, die perfekten Produkte für meine Augenbrauen und meine Haut habe ich auch ganz gut im Griff. So muss ich mich auf nichts Neues einlassen, denn warum Geld ausgeben, welches sich dann sowieso nicht lohnen wird, weil ich mit anderen Produkten viel glücklicher und zufriedener bin. 

Mode ist dagegen etwas anderes :D. Kleidung drückt meine Gefühle aus und verdeutlicht meine Persönlichkeit. Sie zeigt meine Stimmung (ob ich heute lieber alleine bin, offen oder doch bereit für eine tolle Nacht bin). Außerdem liebe ich Mode und es wird hier nicht verschwinden, denn das könnte ich niemals über's Herz bringen, das ganz auszuschließen. Zwar wird es auch etwas in den Hintergrund treten, aber nicht ganz verschwinden, wie das Thema Schminke. Ich kann mich mit Mode und Kleidung immernoch stark identifizieren, doch Make- up ist nur noch ein Mittel zum Zweck. 

Vielleicht ist der Grund, warum gerade jetzt diese Veränderung kommt, dass ich „neue“ Hobbys habe, die nicht zu diesem Thema passen. Momentan liebe ich es, meine Wochenenden damit zu verbringen, zuhause zu sitzen Let´s Plays zu sehen, Musik (Bullet for my Valentine, Kraftklub ect.) zu hören oder einfach nur eingekuschelt ein Buch zu lesen. Schminke ist da sehr unwichtig und passt einfach nicht dahin. Klar, es würde auch passen, aber nicht zu mir und zu meiner Umgebung und zu meinem "Neuen Ich" :D. Das klingt irgendwie voll komisch, weil ich ja immernoch Sophie bin, nur ohne das Thema aufzugreifen...

Damit werden meine traditionellen Favoritenposts am Ende jedes 2. Monats vielleicht auch nicht mehr so aussehen, aber dafür habe ich etwas anderes gefunden, was mir vielleicht sogar noch mehr freude bereiten würde. Man hat in den letzten Monaten schon gesehen, dass ich am Ende solches Posts immer die Ereignisse einbezogen habe, die es in den 2 Monaten gab. So wird das Neue,was geplant ist, auch dies beinhalten.
Ich lese sehr gerne wöchentliche Rückblicke von Bloggern und würde das selbst gerne ausprobieren. Vielleicht schaffe ich es nicht jede Woche, doch dann die Woche darauf mit etwas mehr Dingen, die ich zu erzählen habe. Diese Rückblicke werden dann kleine Anekdoten; Musik, die ich momentan höre und andere Dinge, die ich getan oder gemocht oder was mich gestört hat, enthalten. Der Sinn ist dabei, euch an meinem Leben teilhaben zu lassen, vielleicht schneller auf aktuelle Sachen einzugehen zu können und mehr zu schreiben. Und mit dem neuen Projekt fange am dem 1. Januar 2016 an. Das Neujahr ist doch ein guter Beginn um etwas Neues zu begrüßen und Altes fallen zu lassen! 


Ein langer Post für eine kleine Änderung, die mich doch sehr froh macht, denn ich mochte nicht als Beautyblogger bezeichnet werden, denn ich bin keine Tusse. Ich bin kein Schminkpüppchen, welches stundenlang vor dem Spiegel sitzt und hiermit möchte ich das noch einmal klar machen.

xoxo Sophie