Montag, 25. Februar 2013

OSCAR 2013 |KLEIDER|

Man muss sagen, auch dieses Jahr sahen die Promis bei der Oscar Verleihung wunderschön aus. Und ich habe mir schöne Kleider heraus gesucht, um euch sie vorzustellen. 


Adele trug ein schwarzes glitzer Kleid von Jenny Packham.

Amanda Seyfried spielte im nominierten Film "Les Misérables" eine der Hauptrollen und erschien in Alexander McQueen.

Die Schauspielerin Halle Berry war für nichts nominiert und konnte sich so mit ihrem tollem Versace Kleid zurücklehnen.

Helena Bonham Carter kam in Vivienne Westwood ihr Mann mit einer Armschlaufe.

Die wunderschöne Jennifer Aniston strahlte in einem roten Salvatore Ferragamo Kleid, eines meiner Lieblingskleider dieses Jahr. Schlicht, aber trotzdem auffallend.

Die kleine Quvenzhane Walis trug ein blaues Giorgio Armani Kleid mit ihre berühmten Hundetasche.

Kristen Stewart trug zu ihrer immer gleichen Miene ein Kleid von Remm Acra.

Reese Witherspoon trug zu ihrer Laudatio ein marinefarbenes Kleid von Louis Vuitton.

Die Oscarpreisträgerin Anne Hathaway erschien in einem Kleid von Prada. Unter diesem konnte man aber ihre Brustwarzen, das leider das ganze Outfit versaute.

Leider gewann Amy Adams nicht den Oscar als beste Nebendarstellerin, aber in dieser pompösen Robe gewinnt sie einen Preis für das schönste Kleid von Oscar de la Renta. 


Das schönste Kleid am Abend, meiner Meinung nach, trug die Oscar Gewinnerin Jennifer Lawrence. Es ist von Christian Dior Couture und erinnert mich sehr an ein Hochzeitskleid. 
Und weil das Kleid so schön war, stolperte sie auch, als die auf die Bühne steigen wollte, um sich ihre goldene Trophäe abzuholen. Sie sagte dann: "Das ist verrückt! Ihr steht doch nur auf weil ich gefallen bin und ihr Euch schlecht fühlt! Das war peinlich!" 
Quelle: elle.de

xoxo Sophie

OSCAR 2013

Diese Nacht wurden in Los Angeles die 
85. Verleihung der Oscars gefeiert.


Ich möchte euch die Gewinner der 34cm großen goldenen Männer vorstellen.



Bester Animationsfilm: "Merida" 
Beste Kamera: Claudio Miranda für "Life of Pi"
Bestes Kostümdesign: Jacqueline Durran für "Anna Karenina" 
Beste Dokumentation: "Searching for Sugar Man"
Beste Kurz-Dokumentation: "Inocente" 
Bester Filmschnitt: "Argo" 
Bester fremdsprachiger Film: "Liebe" (Österreich) 
Bestes Make-Up und Haar-Styling: Lisa Westcott und Julie Dartnell für "Les Misérables" 
Beste Original-Filmmusik: Mychael Danna für "Life of Pi"
Bester Song: Adele Adkins und Paul Epoworth mit „Skyfall" 
Bestes Produktionsdesign: Rick Carter und Jim Erickson für "Lincoln" 
Bester Kurz-Animationsfilm: "Paperman" 
Bester Kurzfilm: "Curfew" 
Bester Soundschnitt: Per Hallberg und Karen Baker Landers für "Skyfall" & Paul N.J. Ottosson für "Zero Dark Thirty" 
Bester Soundmix: "Les Misérables"
Beste visuelle Effekte: Bill Westenhofer, Guillaume Rocheron, Erik-Jan De Boer für "Life of Pi"
Beste Regie: Ang Lee für "Life of Pi" 
Bestes adaptiertes Drehbuch: Chris Terrio für "Argo" 
Bestes Original-Drehbuch: Quentin Tarantino für "Django Unchained" 
Bester Spielfilm: "Argo" 
Bester Hauptdarsteller: Daniel Day-Lewis für "Lincoln" 
Bester Nebendarsteller: Christoph Waltz für "Django Unchained"
Beste Hauptdarstellerin: Jennifer Lawrence für "Silver Linings" 
Beste Nebendarstellerin: Anne Hathaway für "Les Misérables"


Quelle: DVDKritik (auf YouTube)



Ich habe mich total für Jennifer Lawrence und für Christoph Waltz gefreut.
Jennifer Lawrence hat in sehr kurzer Zeit, viele tolle Filme gedreht und ich bin ein großer Fan von ihr. Christoph Waltz habe ich den Oscar gewünscht, denn er ist ein sehr sympatischer Mann, der auch noch Österreicher :D


xoxo Sophie

Mittwoch, 20. Februar 2013

MEIN SHOPPINGTAG IN BERLIN

Ich bin mit meiner Familie nach Berlin gefahren. Wir sind zu den Spandau Arcaden gefahren, um für meine Schwester ein Kleid und Deko für ihre Jugendweihe zu kaufen.

Mein Outfit of the day.








Nochmal bei IKEA gestärkt und dann ging es weiter.

Ein Traumschlafzimmer *-*




Meine Errungenschaften

Barock Bilderrahmen in weiß.


Meine erste Fleichfressende Pflanze- Venusfliegenfalle. 


Das "Benno"- Regal. 
Habe es fast ganz alleine aufgebaut.


Ein Lidschatten- Concealerpinsel von ebelin. 


Der letzte Teil von Shades of Grey :(
Und meine Lieblingskerze, die wunderbar nach Beeren riecht, 
und auch riecht, obwohl sie nicht an ist.



Bei H&M habe ich mir diesen beigen Blazar gekauft. Dieser geht bis zur Taille. Den werde ich über dem blauen Kleid drüber ziehen.



Einen Filmklassiker habe ich mir für 5€ gekauft: "Frühstück bei Tiffany". 


Bei Colloseum habe ich mir diesen sehr dünnen Pullover für 5...



und dieses tolle 3/4 Shirt für 5€ gekauft.



Ich habe mir dann noch von Catrice diesen Lippenstift gekauft. 
Das ist die Nummer 250 Matt About Pink. Ein sehr schönes Corallpink. 


Jaa. Ich glaube das war alles.
Ich finde der Tag hat sich schon gelohnt und ich habe wirklich tolle Sachen gefunden (:

So wünsche ich euch noch einen schönen Tag.

xoxo LadySophie

Freitag, 8. Februar 2013

LOVE IS THE CURE


Als ich letztens in der Bibliothek war, hatte ich richtig Lust auf Biografien und habe da auch sofort diese von Elton John gesehen. Zuerst dachte ich es sei eine Biografie, aber nachdem ich die ersten Seite gelesen hatte, merkte ich, dass es keine ist. Aber trotzdem fand ich das Buch, mit 209 Seiten, sehr interessant.


Sir Elton John beschreibt, wie er den aidskranken Jungen Ryan White kennenlernt. Dieser gab ihm die Kraft, mit den Drogen aufzuhören und eine Organisation zu gründen, die  Elton John AIDS Foundation. Er schreibt wie schnell sich HIV/ Aids verbreitet hat, wie damit umgegangen wurde/ wird und wie versucht wird die Krankheit zu besiegen. 



Elton John hat sehr oft Zahlen und Fakten aufgezählt, mit denen ich, die sich noch nie so intensiv mit HIV/ Aids beschäftigt hat, an manchen Stellen "überfordert" gewesen war. 

Dieses Buch ist sehr gut, wenn man einen Vortrag, eine Facharbeit oder etwas anderes über das Thema machen/ halten muss. Es wird wirklich vieles detailliert erklärt. Viele Information über das ganze Thema findet man in dem Buch.

Mich hat das Buch sehr bewegt. 
Man merkt Elton John sehr an, dass ihm dieses Thema sehr wichtig und am Herzen liegt. Er möchte wirklich dieses Epidemie stoppen und ruft uns auch auf, das wir helfen und tolerant gegenüber den HIV- und Aidskranken sein sollen. Er weißt nicht nur auf viele Zahlen und Fakten hin, sondern er hat selbst Freunde durch diese Krankheit verloren. Er weiß, wie Menschen leiden, denn er ist viel herum gereist und hat viele Menschen gesehen, die den Kampf aufgegeben haben, aber auch viele die es akzeptiert haben, das sie schwächer werden und früher sterben als ihre Mitmenschen und anderen Menschen darauf aufmerksam machen wollen, sich helfen zu lassen. 


xoxo LadySophie

Samstag, 2. Februar 2013

SCHLUSSMACHER

Ich war gestern im Kino und habe mir den neuen Film von Matthias Schweighöfer "Schlussmacher" angesehen.



In dem Film geht es um Paul Voigt (Matthias Schweighöfer) der in einer Trennungsagentur arbeitet. So muss er auch die Beziehung von Thorsten „Toto“ (Milan Peschel) trennen. Dieser ist aber so niedergeschlagen, dass er nicht alleine sein will und Paul nimmt mit ihn so, zu seinen anderen Aufträgen mit. 


Ich habe von dem Film eigentlich nicht so gute Kritiken gelesen und bin deswegen mit einem mulmigen Gefühl ins Kino gegangen. 
Aber das Gefühl ist nach ein paar Minuten schon wieder verflogen. Am Anfang fing ich schon an zu lachen. Es sind wirklich sehr lustige Szenen dabei, wo auch der ganze Kinosaal lachen musste. Und davon gab es sehr viele. 

Es wird viel von der Stadt Berlin gezeigt, in der die meisten Szenen gedreht wurden. Das erinnerte mich so sehr an eine Daily Soap. 


Ich bin total begeistert von dem Film.
Die ganze Idee ist echt wunderschön. Zwar kann man sich denken wie der Film endet, aber es ist echt toll wie die Geschichte zu Ende geht und wie es dazu kommt. Der Film handelt von Liebe, Freundschaft, Trauer und auch Action kommt darin vor. Ich habe gelacht, wurde erschreckt und habe auch ein paar Tränen vergoßen. Ich war wirklich sehr gebannt von dem Film. Mich konnte nichts ablenken. Es gab Stellen, welche mir sehr lang  vorkamen und mich leider auch etwas gelangweilt haben. Aber der meiste Teil war richtig schön. 


Ich sage euch, ihr könnt wirklich in den Film gehen. So viel, wie bei dem Film gelacht habe, habe ich lange nicht mehr.

xoxo LadySophie

Freitag, 1. Februar 2013

JANUAR LIEBHABER

Heute stell ich euch meine Januar Lieblinge vor.


Mein Lieblingstee, in dem Monat, war von Teekanne "Türkischer Apfel". Mit etwas Zucker schmeckt er total lecker und man wird schön gewärmt.



Zu Weihnachten habe ich "Shades of Grey" von E. L. James bekommen. Und ich habe mich in die Buchreihe total verliebt. Zwar sind ein paar Szenen wirklich nicht jugendfrei, aber die Teile dazwischen sind wirklich sehr gut. Zu den 3 Büchern werde ich noch eine gesonderte Review schreiben.




Ich bin seit kurzem bei Postcrossing. Dort bekommt man Postkarten und verschickt welche, in die ganze Welt. Ich habe diesen Monat eine aus Finnland bekommen. Und diese finde ich sehr lustig :D 





Ich habe zu Weihnachten ein Parfum von meiner Freundin bekommen. Es ist, das "life" von ESPRIT. Ich habe es sehr oft in letzter Zeit getragen und mag es sehr gerne. Er bleibt auch sehr lange an euch dran und man riecht ihn auch nach Stunden in der Schule. 


Ich habe sehr gerne das Dschungelcamp gesehen. Zwar war es immer sehr spät, aber ich konnte mir auch die Videos auf rtl.de ansehen.



Mein Lieblingslippenstift war der von essence Edition "Vintage District". Es ist die 02 Antique Pink. Er sieht echt toll aus, aber er blieb leider nicht so lange auf den Lippen. 



Mein Lieblingslied war "DNA" von Little Mix. 






Liebe Grüße Sophie