Freitag, 28. März 2014

"KLEIN ZACHES- GENANNT ZINNOBER"

Halli Hallo (:

Gestern war ich von der Schule aus, in Berlin. Gerade behandeln wir im Unterricht das Kunstmärchen "Klein Zaches- genannt Zinnober" von E.T.A. Hoffmann. Ich bin nicht wirklich von diesem Buch überzeugt, aber trotzdem wollte ich mit ins Theater fahren, weil wir in genau 2 Wochen die Klausur über dieses Buch schreiben. Ich denken, wenn ich sehe wie Menschen dieses Stück spielen, so kann ich die ganze Geschichte vielleicht besser verstehen.  
Ich erzähle euch mal kurz den Inhalt (Spoiler Gefahr ;)):
xoxoxo- Ein kleines sehr sehr hässliches Männchen wird von einer Fee verhext, sodass ihn alle lieben.
xoxoxo- Eine Sache davon ist, dass ihm Sachen zugesprochen werden, die eigentlich andere geleistet haben.
xoxoxo- So kommt es, dass er einen hohen Posten bekommt und sich auch durch diese "Lügen" verlobt.
xoxoxo- Der eigentliche Liebhaber dieser Frau, misstraut Zaches und bekommt dann heraus was eigentlich los mit ihm ist.
xoxoxo- Jeder erfährt, dass nichts Zaches zu zusprechen ist und schließen ihn aus.
xoxoxo- Zaches ertrinkt in seinem Nachttopf.

Es klingt doch wirklich sehr interessant oder ;D?


Wir waren im Theater an der Parkaue in Berlin. Von der Schule sind wir dort sehr oft, denn die Karten sind billig und die Lehrer denken, es sind immer sehr gute Inszenierungen. 


Die Handlung des Theaterstückes war, im größten Sinne, die Gleiche, außer das Ende. Zaches ertrinkt nicht, sondern sagt nur: "Ich komm wieder!" und verschwindet dann. Mir wurde schon Tage davor erzählt, dass das eine Komödie ist. Beim Lesen kam es mir überhaupt nicht so vor. Im Theater versuchte man viele lustige Szenen einzubauen, aber als Komödie kam es nicht an.
Dafür war das Bühnenbild wirklich sehr toll. Grün- weiße Stellwände die sich verschiebt haben und so den Raum vergrößert/ verkleinert haben. Neben einem Bett, in dem Zaches meist heraus kam, gab es einen Kamin und eine Bogen, der durch einen roten Vorhang "versperrt" wurde. In den Wänden waren Türen und kleine Lücken eingebaut, die man nicht gesehen hat und nur durchs Benutzen sichtbar wurden. 

Ein Teil der Schauspieler kannte ich schon, von anderen Theaterbesuchen in der Parkaue. 2 Szenen gab es, in denen ein Schauspieler jeweils geschrieen hat und auf der Bühne herum gesprungen sind und total abgedreht sind. Leider hat man dabei nicht ganz so gut den Text verstanden, aber abgesehen davon waren diese beiden Szenen wirklich sehr gut. 
Was mich leider gestört hat war, dass man Klein Zaches nicht hässlich genug dargestellt hat. Hier spiele es eine Frau kurz vor dem Rentenalter. Das ist nicht böse gemeint, es war eine gute Leistung von ihr, aber ich glaube es wäre besser rübergekommen, wenn ein etwas jüngerer Mann diesen Wechselbalg, wie er im Stück immer genannt wurde, gespielt hätte. Ich denke so, weil im Buch beschrieben wird, dass Zaches eine krächzende, katzenartige aber auch ruppige Stimme hat. Ich finde es auch schade, dass er nicht so oft gezeigt wurde und man vieles von ihm weggelassen hat und die Geräusche und Bewegungen von ihm nur erzählt und zu wenig gezeigt hat. Und am meisten hat mich das Ende enttäusch: das er nicht ertrunken ist, sondern wirklich weiter lebt. Das verändert in meinem Blick alles total! 




Zum Schluss kann ich sagen, dass es gut umgesetzt wurde, aber mir dieser "Zauber" von einem Märchen, wenn auch nur ein Kunstmärchen, mir gefehlt hat. Eine Komödie war es nicht gerade. Es gab zwar ein paar lustige Dinge, die leider nicht überwiegen haben und so fast untergegangen sind.
Wir sind ja ins Theater gefahren, weil "Klein Zaches genannt Zinnober" ein Abiturthema sein kann und da denke ich, sollte man die Möglichkeit nutzen es sich freiwillig anzusehen. Ich denke auch, ich hätte es mir nicht angsehen/ durch gelesen, wenn wir es nicht in der Schule behandelt hätten. So würde ich es jetzt auch nicht mehr in meiner Freizeit freiwillig lesen. 


xoxo Sophie

Sonntag, 23. März 2014

BAD- TASTE- PARTY- OUTFIT

Hallöchen,

ich war vorgestern bei einer Bad- Taste- Party.
Ich liebe das Thema total. Man kann einfach Sachen zusammen würfeln und keiner redet bei einer Party über deine Klamotten (auf das ich sowieso nicht achte). Aber hier kann man auch mal Sachen zusammen anziehen, welche ÜBERHAUPT nicht zusammenpassen, und dabei kann man total kreativ werden. Und das war ich. Ich habe mir Tage davor schon überlegt was ich anziehen wollte, weil ich es perfekt hässlich habe wollte. Ich habe mir mein gaaanz altes Topmodelmalbuch genommen und Kleidungsstücke zusammen erstellt. 

Ich habe den Figürchen andere Haare gemalt, denn da hatte ich was gaaanz besonderes vor: ich wollte eine Perücke tragen. Ich hatte schon eine weiße Lockenperücke, die ich hätte aufsetzten wollen oder eine blonde Langhaarperücke. Diese Haare sollten wirklich bis zur Mitte des Rückens gehen.


Das 1. Outfit ist eher zufällig entstanden und wurde nur erstellt um Outfits zur Auswahl zu haben. Es besteht aus meinem Blumenkimono, einem pinken Top mit vielen schwarzen Sternchen, einer pastellerosa Jeansshorts und einer schwarzen Feinstrumpfhose. 

Das nächste Outfit, war das erste welches mir als Idee in dem Kopf kam. 
Ich trage in dem ein Karohemd, welches etwas weiter ist, dadrunter ein neonpinkes- neonoranges sehr weites Top und eine Blumenleggings von H&M. Hier wollte ich besonders den Mustermix sehr extrem ausprobieren. Diese Zusammenstellung war auch mein Favorit, bis eine andere Idee es verabschiedete. 


Das ist nicht das Outfit, welches ich wählte, aber das finde ich auch wirklich sehr "hässlich" :D
Bei dem wählte ich nur Blumenprints: ein lila Kleid von TKMaxx, welches einen engen Kragen und dann Spitze hat, bis der Herzausschnitt beginnt. Dadrunter trage ich die Blumenleggings und über das Kleid kommt der Kimono. 


Das ist es! Das ist mein Bad Taste Outfit. 
Es besteht aus einem Baseballkleid von H&M, welches einen wunderschönen leichten Rock hat. Dadrüber ein neonpinkes- neonorangenes Top und dadrüber dann der Blumenkimono. Mit einer schwarzen Feinstrumpfhose bringe ich die Collegesocken in gelb und rosa perfekt zur Geltung. Die Schuhe, wie in allen Outfits, sind spitze Nietenstiefeletten von C&A. 


Achtet nicht auf meine Grimassen :D  

Bei dem fertigem Outfit, habe ich die Socken geändert und mich nur für die rosanen entschieden. Ich trug keine Ohrringe, aber dafür meine weiße Uhr. Ich wählte eine Tasche, die ich mir vor Jaahren gekauft habe. Es ist eine runde Rebellatasche, mit einer Eule und vielen Rüschen und Punkten. ich würde sie im normalen Alttag nicht mehr tragen und so ist sie perfekt. 



Ich bin wirklich begeistert, wie hässlich das Outfit aussah. Aber das ist ja das Motto gewesen und es ist wirklich mal eine Abwechslung zu den sonst "normalen" Sachen die man trägt.

xoxo Sophie

PS: Welches Outfit hättest du gewählt? (:

Dienstag, 18. März 2014

FOOD DIARY #2

Halli Hallo

Gestern hatte ich einen variablen Ferientag und war so zuhause. 

Ich nutzte den Tag um Vorträge für die nächste Zeit schon vorzuarbeiten. Um aber nicht die ganze Zeit an den Vorträgen zu sitzen, wollte ich wieder ein Fooddiary machen, weil es mir wirklich total viel Spaß gemacht hat, beim letzten Mal euch mein Essen zu zeigen. 
Und hier ist es (:


FRÜHSTÜCK


Es gab ein Brötchen mit Harzerkäse und die anderer Seite war mit Honig beschmiert. Dazu trank ich meinen White Cappuchino von Krüger mit etwas braunem Zucker.


MITTAG


Ich kochte eins meiner Lieblingsessen: Porreenudeln mit viiiel Reibekäse. 
Es sättigt wirklich de Zeit bis zum Abendbrot. 


ZWISCHENDURCH


Meinen Himbeersmoothie mit Vanilleeis, der mir mehr Kraft zum Arbeiten gab.


ABENDBROT


Einen warmen Wrap gefüllt mit Gyros, Eisbergsalat und und sowas ähnlichem wie Zaziki und dazu trank ich ein Glas GingerAle mit einem kleinem Stück Ingwer.  


BETTHUPFERL


Einen Mamorcupcake und noch ein kleines Glas mit Wasser. 




xoxo Sophie

Freitag, 14. März 2014

BALLONSHOOTING


Hallo (:




Ich habe bei diesem wunderbaren Wetter Fotos gemacht. 
Caro ist eine wunderbare Fotografin und ich liebe ihre Fotos soo sehr und darum liebe ich es immer, vor ihrer Kamera zu stehen. Auf ihrem Blog (http://whowherewhatever.blogspot.de/) hat sie ein "Hinter den Kulissen"  hochgeladen mit noch mehr Fotos. 






Unser erstes richtig geplantes Fotoshooting sollte mit Luftballons zu tun haben. Wir wollten es so machen, dass mich die Luftballons in die Luft ziehen. Und so kam dieses Bild heraus! Es ist leider das einzige, denn der Wind war wirklich sehr gemein zu uns. 



Wir gingen dann vom Feld ans Wasser und weil die Sonne gerade unterging, tauchte diese, alles in ein wunderbares Licht. 






Ich liebe die Fotos total und bin wirklich so glücklich über solche Fotos und so eine tolle Umgebung. Wenn ihr fragen über die Kameraeinstellung habt, oder wie genau Caro die Fotos so mit dem Licht hinbekomme hat, fragt sie einfach auf ihrem Blog, denn davon habe ich überhaupt keine Ahnung :D
Ich küsse Caro und sage zum 1000. Mal 'DANKE'! :*

xoxo Sophie

PS: Das Kleid ist von Primark, ich habe es aber bei Kleiderkreisel gekauft und die Kette ist von Bijou Brigitte. (:

Montag, 3. März 2014

FOOD DIARY #1

Hallöchen (:

Ich habe dieses Wochenende ein Food Diary gemacht um euch einfach mal zu zeigen, was ich dieses Wocheende so gegessen und wie ich mich ernähre. 

Zuerst muss ich aber noch sagen, dass meine Schwester am Sonntage Geburtstag hatte und deswegen zum Kaffee Kuchen gab. Auch ist das Mittagessen sehr untypisch für uns am Sonntag, aber meine Schwester wünschte sich Nudeln (als ob sie die nicht schon 4mal die Woche essen würde ;)). 


Samstag, 1.03. 2014
FRÜHSTÜCK
- Himbeer- Haferflockensmoothie mit Sojamilch
- Knuspercornflakes von Vitalis mit Sojamilch und Nüssen


FRÜHSTÜCK
- Linsensuppe mit kleinen Würstchen mit gaaaaanz weeeenig Essig


ZWISCHENDURCH
- Schokolade von Alnatura


ABENDESSEN
- Nudelauflauf mit Kochschinken
- Fritz- Limo Apfel- Kirsch und Holunder 




Sonntag, 2.03. 2014
FRÜHSTÜCK
- 1 1/2 Brötchen; 1 ganzes mit Hähnchenbrust, 1/2 mit Honig
- ein hart gekochtes Ei
- den gleichen Smoothie wie am Vortag


MITTAGESSEN
- Nudeln mit Rindergulasch




KAFFEE

- v. r. n. l: Schokokuchen, Pfirsisch- Sahnetorte, Windbeutel mit Schaumküssen und Eclaires
- frisch gepresster Orangensaft


ABENDBROT
- Schnittchen
- Tomaten- Mozzarella- Salat 
- Scampi mit Tomatenpartydip 
- Käse- Weintrauben- Türmchen



Also ich fand alles total lecker. 
Ich würde es gerne öfters machen, auch vielleicht in der Schulzeit, denn es ist wirklich interessant zu sehen, was ich im Laufe des Tages alles gegessen habe. Ich habe jetzt nicht meine Getränke aufgezeigt, denn ich trinke den ganzen Tag verschiedene Getränke auf einmal. Vielleicht schaff ich es ja mal, auch diese mir zu merken und aufzuzählen :p 

xoxo Sophie