Dienstag, 30. September 2014

AUS WEIß MACHE ICH BUNT

Hallöchen (


Seit etlichen Jahre, genauer gesagt 12, besitze ich nur einen Wecker. Dieser hat mich seit der 1. Klasse geweckt und immer pünktlich zur Schule gebracht. Vor ca. einem viertel Jahr gab der aber langsam seinen Geist auf. Er klingelte nur noch an bestimmten Tagen oder er setzte Wochen am Stück auch mal aus. Für mein letztes Schuljahr kaufte ich mir jetzt einen neuen, der meinem Wecker aus dem Kindergarten sehr ähnelt. So "back on the roots" und so. 


Doch ich fand ihn unglaublich langweilig, sodass ich überlegte, wie ich ihn bunter und fröhlicher gestalten kann, sodass er zu mir auch passt. Ich sah dann den Nagellack im meinem weißen Regal stehen und dachte so 'Wenn das mal kein Hinweis ist' und fing an schöne, zu einander passende Farben herauszusuchen. Es wurden: babyblau, pastelgelb, grasgrün, pastelliges violett, koralle und ein Pinkton der etwas blau glitzert. Ich habe einfach Punkte auf den Schalen getumpft. Dafür verwendete ich das Bürsten, welches schon zum Nagellack gehörte, oder ich benutze einen Nintedostift. Ihr könnt jeden beliebige Teil benutzen, welches Vorne eine kleine/ runde Spitze besitzt, wenn ihr das nachmachen wollt. 


Eigentlich wollte ich den vorderen Teil und den hinteren Teil des runden Dings, was das Triebwerk/ Uhrwerk umschließst, auch bunt haben, aber habe das gelassen, weil es schon an Farbe gereicht hat und es sonst zu viel gewesen wäre. 

Mein Freund schenkte mir einen weißen Miniwecker, der genauso aussieht wie der Große. Er sagt, dass es jetzt so wäre, als würde der größere auf den kleinen Aufpassen *-* Soo süß! Und deren Schalen malte ich jetzt auch an und Beide stehen auf meinem Tisch und sehen so perfekt zusammen aus! Ich liebe beide


xoxo Sophie

Freitag, 26. September 2014

UND ES FALLEN DIE BLÄTTER

Hallöchen (:

Es ist wieder Herbst. Die warmen Monate sind zuende und jetzt wird es kalt. Ich hasse die kalten Monate, aber der Herbst ist noch erträglich, denn es ist noch nicht soo übelst kalt aber doch schon frisch. 
Noch eine tolle Sache am Herbst sind die ganzen natürlichen Töne, wie Braun, Orange, Geld oder Dunkelgrün. Caro wollte mit diesen tollen Farben, die auf den Blättern zusehen sind, Fotos haben und natürlich stand ich ihr sehr gerne zur Verfügung. 




Schon als Kind habe ich es geliebt durch das frisch gehackte Laub zu laufen und alles aufzuwirbeln. Ich liebe auch noch heute das Geräusch und das Gefühl. Außerdem sieht es auch so toll aus, wenn das Laub dann herunter rieselt und man alles in den Haaren hat! 


Nicht nur das Laub ist eine tolle Sache am Herbst, sondern auch der langsame Beginn um alle Dinge zu tun, die den Sommer ein einziges Mal mit dem Winter verbindet. Zum Beispiel diese Schuhe. Für den Sommer sind sie zu schwer und auch zu warm, für den Winter vielleicht nicht rutschfest, aber für den Herbst sind sie als Übergang perfekt. Du trägst, normale Sneakersocken, du kannst nur im nassen Laub ausrutschen und du bist auf alle Fälle viel größer mit Ihnen. Im Winter ist das egal, weil sich alle sowieso in ihren Tüchern verstecken und im Sommer bist du froh, so wenig wie möglich anzuhaben und Stiefeletten sind da dann das Schlimmste!

Dieses Foto gehört zu meinen liebsten, den ich mag den Lichteinstrahl und mit dem schwarz- weiß hat das Foto eine total andere Ausstrahlung, als sei es bunt geblieben. 









Dann fing es "leider" an zuregnen und weil ich unbedingt schon einmal Regenfotos machen wollte, bot es sich jetzt natürlich auch an, weil wir auch nicht wussten was wir in der Zeit machen sollten. So stellt wir und von unserem schützenden Baum weg und Caro probierte den Regen einzufangen. Es sieht auf dem Foto aus wie Schnee. Aber es machte totalen Spaß, denn der Regen war zum Glück nicht allzu doll und so konnte ich die ganze Zeit nur lachen, weil es so Spaß gemacht hat. 



Weil mein Freund auch noch dabei war und uns beobachtet hat, stellten wir ihn mit in den Regen und ich liebe das Foto! Ich kann gar nichts weitere dazu sagen, weil ich es einfach liebe! :3

Dieses Foto gehört auch zu meinen Favoriten. Ich mag einfach wie die Bank zu dem Hintergrund passt und das sogar auf der Bank noch Blätter liegen (das fällt mir gerade erst auf :O) zeigt eine tolle Seite vom Herbst. Ich mag es auch, wie ich ganz bequem auf der Bank sitze und ich finde ich sehe viel älter aus. Ich finde das Foto einfach im Kompletten einfach perfekt! Wir könnten jetzt noch weiter analysieren und interpretieren, aber es wäre perfekt dafür (Ach klingt das Geschwollen xD). 



Durch solche Fotos kann man den Herbst wirklich mögen, denn er ist so natürlich und gibt sich der Natur hin und schafft so Neues! 
Genießt noch die wenigen etwas wärmeren Tage bevor es noch richtig kalt wird!

xoxo Sophie

Dienstag, 23. September 2014

#INSCHWARZ

Hallöchen (:


Ich bin ein riiiiiesen Kraftklubfan! So bekam ich zum Geburtstag ein Ticket für ihr Konzert im März in Berlin! Mir kamen die Tränen, als ich das sah und danke Caro und Pascal heute immernoch dafür! Das Album zu der Tour kam vor 2 Wochen heraus und endlich ist das Album "In Schwarz" auch bei mir angekommen. 


Die neuen Lieder handeln am meisten um die verlorenen Lieben und das diese total scheiße sind und man auch ohne sie glücklich ist blablabla :D. Auch wird sehr oft darüber gesprochen, wie scheiße doch dein ganzes Umfeld um dich herum ist, natürlich mit anderen Worten, welche das Ganze viel bessere umschreiben. Aber auch abgesehen davon gibt es Lieder die von total anderen Dingen handel. So auch "Mein Rad". Ein Fahrrad, welches wunderschön und das Beste in der ganzen Stadt war, ist verschwunden/ wurde geklaut und man trauert ihm jetzt hinterher. Obwohl ich gerade mit einem Freund darüber diskutierte ob doch vielleicht eine Frau dahinter stecken kann.
Ich liebe einfach den Humor der Jungs mit dem "Leadsänger" Felix. Sein Bruder Till spielt Bass, Karl und Steffen sind an der Gitarre und Max gibt am Schlagzeug den Rhythmus an. Sie sind manchmal so gehässig zu anderen Menschen, dass das schon wieder total klasse und lustig ist und dann gar nicht mehr so böse. So z.B. im Lied "Alles wegen Dir" wo gesungen wird "Sogar irgendwie ganz gut der neue Song von Beyoncé. Selbst die Frida Gold Single is' - nein, is' sie nicht. Aber davon abgesehen [...]" Jaja :D.

Die Musik wurde lauter, der Bass wurde mehr in den Mittelpunkt gerückt und die Texte provozierender und ehrlicher. Sie hat sich verändert. Aber nicht zum schlechten. Sie wurden immer besser! Um so öfters man die Lieder hört, desto mehr Spaß machen sie, was sie natürlich auch beim ersten Mal gemacht haben, aber jetzt schreie ich die Texte schon mit! Das liebe ich auch an der deutschen Musik. Ich muss nicht genau hinhören um zu wissen, über was sie singen, sondern kann mehrere Sachen gleichzeitig tun und kann trotzdem mitsingen. Und es dauert nicht lange bis ich die Texte gut kann. (nicht perfekt, aber doch angemessen gut). 
Wenn ich die Lieder mit meinen großen Kopfhörern höre, ist das soo gut. Auf der einen Seite kommt nur der Bass und auf der anderen Seite der Gesang und die weitere Musik und beim Refrain kommt alles zusammen und man erlebt eine Explosion und ich bekomme wirklich jedesmal eine Gänsehaut. 

Songliste
1. Unsere Fans (Mein Lieblingslied auf dem Album)xoxoxoxoxoxoxoxoxox
2. Alles wegen Dir 
3. Wie ich (sehr lustig :D, mein WhatsAppStatus stammt aus dem Lied ;))
4. Zwei Dosen Sprite 
5. Schüsse in die Luft xoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxo
6. Für immer
7. Mein Rad (Liebeserklärung an kleine Dinge :3)xoxoxoxoxoxoxoxoxoxox
8. Vorm Proberaum (skit)
9. Blau zum Totlachen :DDxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxox
10. Hand in Hand (soo schön)
11. Meine Stadt ist zu laut (passt perfekt zu meinen Samstagabenden)
12. Schöner Tag + Casper (Harmonieren so perfekt zs.)
13. Deine Gangxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxox.
14. Weit weg
15. Gestern Nacht (jeder hat das Gefühl einmal gehabt)xoxoxoxoxoxoxo
16. Irgendeine Nummer 



Was ich jetzt nur noch sagen kann, ist dass ich mich riesig aufs Konzert freue, aber es noch so lang hin ist :(. So habe ich aber noch genug Zeit, um die Texte zu lernen und sie dann auch perfekt mit zu singen!


xoxo Sophie

Freitag, 19. September 2014

WAS DA ZWISCHEN

Hallöchen (:



Der September ist wirklich ein komischer Monat: er ist dunkel, aber noch warm. Es scheint in der einen Sekunde die Sonne und im nächsten Moment regnet es für Stunden oder es ist nur ein kurzer Schauer und danach scheint wieder die Sonne. 
Ich habe für so ein Wetter jetzt ein Outfit gefunden, welches mich im ersten Moment wärmt, aber ich mich leicht entkleiden kann und so nicht unnötig schwitzen muss. 


xoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoStrickjacke- Gina Tricot
xoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoSchal-        -C&A
xoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoKette-         Claires
xoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoTop-           .H&M     
xoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoLeggings-     Forever21
xoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoLoafer-        Deichmann
xoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoxoTurnschuhe-.Deichmann


Ich liebe die Strickjacke soo sehr! Sie ist soo weich und hält warm und passt zu so vielen Sachen. Genau solche Jacken wollte ich für diesen Herbst haben, weil sie allgemein toll sind und die Farbe auch in den Herbst passt. 
Unter der Jacke trage ich an manchen Tagen noch einen schwarzen Cardigan, welcher nochmal wärmt, oder wenn die Jacke aus ist, weniger wärme schenkt, als beide Jacken übereinander. So kann ich nach Wetter entscheiden, ob ich es wärmer oder erfrischender haben möchte. 



Bei den Schuhen kann ich mich nicht gleich entscheiden. Für etwas längere Tage, wo ich viel laufe und unterwegs bin, trage ich die Turnschuhe welche aussehen wie Chucks. Die schwarzen Loafer trage ich bei den wärmeren Tagen. 


Lippenstift: Astor "Soft Sensation Lipcolorbutter- 010 Pink Lady"

Und damit wünsche ich euch noch einen schönen Restseptember und genießt noch das schöne Wetter, wenn ihr auch das Glück habt wie ich und die ganzen anderen Brandenburger. 

xoxo Sophie 

Dienstag, 16. September 2014

JULI- UND AUGUSTFAVORITEN 2014

Hallöchen (:

Die Sommerferien sind vorbei, also auch der August :/. Leider! So wird es mal wieder Zeit, ein Favoritenpost zu schreiben. 


MUSIK

Dank der Beachparty und der vielen Geburtstagen habe ich seeehr viel Musik in letzter Zeit gehört. Seit der Klassenfahrt liebe ich das Lied "Fancy" von Iggy Azalea! Es passt so gut zu mir, weil es .... Auch an die Klassenfahrt muss ich bei dem Lied "Prayer in C" denken. Caro hat auf das Video dieses Lied heruntergelegt und ich liebe auch das Musikvideo, sodass ich dabei an 2 schöne Dinge denken muss. "Summer" von Calvin Harris gehört einfach in meinen Sommer, weil ich soo viele Menschen getroffen haben und immer an den Sommer zurück denken werde. Und zum Schluss noch das Lied von Jason Derulo "Trumpets", denn dieses Lied versprüht super gute Laune und man will sich einfach im Takt mit bewegen möchte und ich liebe es bei dem Lied laut mitzusingen, weil es immer wieder, egal wie es mir geht, gute Laune bekomme.




ESSEN UND TRINKEN

Eigentlich hatte ich im Sommer kein bestimmtes Essen oder Trinken, was ich vermehrt getrunken habe, einfach das, was da war. Auch weil ich viel unterwegs war, hatte ich kein geregeltes Essen. Was ich aber als Süßes immer in der Tasche behielt, waren die "Grün- Ohr Bärchen" Gummibärchen von Katjes. Egal wie warm es in der Tasche auch war, die Gummibärchen blieben fest und zerliefen nicht. Ich mag auch generell das sie so fest sind und ich mag den Geschmack. Sie schmecken frisch und nicht muffig. 



KLEIDUNG

Ich habe mir im Juli endlich Röhmersandaletten gekauft! Ich habe so lange nach richtig Hübschen gesucht, die auch zu mir passen und leicht sind. Als dann die Werbung von Deichmann in meinen Briefkasten landete und die Schuhe sah, war es um mich geschehen und ich wartete den Erscheinungstag ab und rannte dann sofort ins Geschäft und dann gehörten sie mir schon. Sie kosteten 20€ und passen so gut zu meinen Füßen. Weil ich bei meinen Füßen jeweils 2 verschiedene Größen habe, ist es immer sehr schwierig offene Schuhe zu finden, bei denen es nicht allzu komisch aussieht und die dann auch überall passen. Bei ihnen sieht es nicht komisch aus, denn es fällt überhaupt nicht auf. Ein kleines Problem haben die Schuhe aber: wenn ich sehr schwitze oder meine Füße = Schuhe nass sind, rutsche ich sehr in ihnen, was sehr unangenehm. 


Eigentlich wollte ich nie eine Jeansjacke besitzen. Einfach weil sie jeder hat. (Genauso denke ich auch über Lederjacken :D) Aber dann hatte ich eine geniale Idee: Ich kaufe mir eine Jeansjacke und werde sie mit Patches benähen. So war ich mit meiner Mama bei Primark und da kaufte ich sie eine helle Jeansjacke. Ich bestellte mir 2 Patches bei Amazon, aber habe es bis heute nicht geschafft sie zu rauf zunähen.  So kam es, dass ich mich total an meine natürliche verwaschene Jacke gewöhnt habe, sodass sie erst im Frühjahr bestickt werden, wenn überhaupt. 


BÜCHER

Der Bücherteil wird nur sehr kurz angeschnitten, weil noch eine größere Review über meine Sommerbücher in nächster Zeit kommen wird! Ich kann jetzt aber schon einmal sagen, dass ich das Buch "Noah" von Sebastian Fitzek und "Zero- Sie wissen was du tust" von Marc Elsberg. Beide sind Thriller, denn im Sommer lese ich hauptsächlich nur Thriller. Ich mag es, im Garten in der Sonne zu liegen und dabei die ganzen grusligen Dinge zu lesen und mich zu freuen, dass mir in der Helligkeit sowieso niemand etwas kann :D. 


MAKE- UP

In einer früheren Glossybox befand sich einmal der Bronzer von "Miss Beauty London" Dieser ist sehr warm und gibt sehr gut Farbe ab, lässt sich aber sehr einfach verblenden. Ich benutze ihn als normalen Konturenverbesserer, aber auch als Lidschatten in der Lidfalte. Dort gibt er sehr viel mehr Tiefe.

Zum Geburtstag bekam ich von einer Freundin das Astor "VIP 3 Tone Blush" in der Farbe 002- Coral. Ich war früher eigentlich nie ein Fan von Rouges, weil es 1. immer sehr unnatürlich aussah und ich 2. keins brauchte, weil ich auch so immer Farbe im Gesicht hatte. Aber dieses ist wunderbar. Es liegt total natürlich auf meiner Haut und durch die 3 Farben kann ich sie auch als Lidschatten benutzen. 

Ich habe wieder angefangen meine Augen zu schminken und wollte dafür einen sehr natürlich aussehenden Mascara, welcher meine Wimpern nicht verklumpt und sie auch natürlich verlängert. So suchte ich in meinen schon vorhandenen Mascaras nach einem Guten und fand den Alverde "Maximize Aubergine Mascara" wieder. Er ist sehr feucht, aber verklumpt meine Wimpern nicht. Das die Wimpern nicht ganz schwarz sind, sondern einen auberginen Unterton haben, macht die Augen so interessanter. 



In einer Glossyboy Young hatte ich diesen Augen Make- Up Entferner von Cien. Dieser entfernt sehr schnell und gründlich das Make- Up aus dem ganzen Gesicht. Auch beim Wasserfesten verschwindet alles total leicht und schnell. Durch den Pumpspender rein Hupp und es reicht für beide Augen. 


Auch gehörten in diesem Sommer meine ganzen Freunde zu meinen Favoriten :D Natürlich ist das auch im Winter oder anderen Jahreszeiten, aber ich habe in diesen Ferien so viel erlebt und so viel unternommen, dass ich jeden Tag genossen habe. Und sie waren der Grund, wieso ich immer unterwegs war. Aber auch weil es nicht nur meine Freunde waren, die diesen Sommer perfekt, gemacht haben, gibt es noch jemanden: den Sommer. Er war so schön warm und wenn es auch mal gewittert hat, sah es immernoch sehr schön aus und ich liebe Sommergewitter *-*. 



Es war ein perfekter Sommer und ich hoffe ihr hattet einen genauso schönen

xoxo  Sophie

Donnerstag, 11. September 2014

DEUTSCHE POETEN

Hallöchen (:

Am vorigen Wochenende war ich in Berlin beim "Die Neuen Deutschpoeten" Open Air Fetsival vom Radio Sender Fritz. 
Ich war zusammen mit Caro da und wollte euch heute mal Einblicke in den Tag geben.



Wir gehörten zu den Ersten, die hereingelassen wurden, und waren so 2 1/2 Stunden vor dem ersten Auftritt von Sierra Kid da. Ich bekam zum ersten Mal ein typisches Festivalbändchen, welches ich hoffentlich nie abnehmen muss. Außerdem geht es auch nicht :D. Zum Ärger aller Sportlehrer. 


Das Gelände ist sehr riesig und echt hübsch. In der Mitte befindet sich die Bühne mit dem ausgelegten Platten und drum herum Grünes. Daneben geht dann ein kreisförmiger Weg entlang und dann folgen die Liegewiesen. Dort standen auch die ganzen Essens- und Getränkestände, aber auch ein Fanshop, in dem wir uns ein Deutschpoetenshirt kauften. 
Zuerst saßen wir noch genau vor der Bühne in der 2. Reihe, aber dort schien sehr doll die Sonne und es war sehr warm, so dass wir uns auf die Liegewiese niederließen und im Schatten kühler sitzen konnten. Dort saßen wir auch die meiste Zeit, bis wir zum Ende hin, wo die besseren Musiker kamen, uns vor die Bühne stellten. 


Um 14:00 Uhr begann dann auch der erste Act und Sierra Kidd eröffnete die Bühne. Er ist erst 17 Jahre alt, aber hat sehr viel Kraft und Freude in den Auftritt reingelegt. Ich muss sagen, ich habe davor nie von ihm gehört, aber jetzt werde ich ihn öfters hören, weil seine Texte wirklich sehr gut sind und sie geben einem das Gefühl von Kraft und Selbstbewusstsein. Caro liebe das T- Shirt was er trug, weil er es zusammen mit "MTAS- More Than A Shirt" designet hatte. 
Nach einer halben Stunde verließ er die Bühne und es folgte eine 20 Minütige  Pause...


... und dann kam Lary auf die Bühne. Auch von ihr hatte ich davor nichts gehört und ich weiß auch warum... Es ist einfach nicht meine Musikrichtung. Sie kann zwar sehr gut tanzen, aber die Texte finde ich jetzt nicht umwerfend. Aber auch sie lieferte eine super Show ab. 


Und danach fingen die guten Künstler an. Zuerst startete Ok Kid. Er fing mit "Graue Stadt" an und performte noch ca. 6 andere Songs aus seinem Album, so auch "Unterwasserliebe" oder "Kaffee warm". Ich muss sagen, ich war nie ein wirklicher Fan von ihm, aber ab diesem Auftritt fand ich seine Musik sehr gut.  


Und dann kam Gloria!!!! ♥
Eigentlich waren wir nur wegen ihnen bei dem Festival! Wir konnten jedes Lied mitsingen und waren so auch die Lautesten, in unserem Umfeld! Aber hey, ich hoffe Klaas hat uns dafür gehört! Sie sind unglaublich toll live und haben sehr viel Liebe und Gefühl in ihren Auftritt gesteckt, so dass mit fast die Tränen gekommen sind :3. Aber ich glaube es lag auch an der gesamten Situation endlich Gloria zu sehen! 


Um mich dann noch zu stären, kaufte ich mir ein Handbrot. Das ist wirklich ein kleines Brot, welches mit Schinken und Käse gefüllt war. In der Ritze, befand sich Quark und Schnittlauch. Es war total lecker und es war sehr viel. Caro hat dann schon mit gegessen und danach war ich auf alle Fälle satt. Es kostete 4€ und ich finde der Preis war total Inordnung. 
Es gab dort auch einen Dönerstand, wo der Döner 5€ kostete und das fand ich dann schon etwas happig dafür. 


Foto: Fritz
Nebenbei trat Miss Plantnum auf. Ehrlich gesagt, habe ich sie mir immer viel jünger vorgestellt und war so sehr überrascht... Aber naja. Ich mag ihre Stimme, aber mag ihre Lieder überhaupt nicht. So hatte ich genug Zeit um in Ruhe mein Brot aufzuessen :P.

Nach dem ich aufgegessen hatte, wechselten wir in der Pause auf den Platz vor der Bühne, wo wir sehr nah am Geschehen dran standen. In den Pausen saßen wir alle, aber bei den Künstlern standen wir alle auf und tanzten und sangen mit. 

So auch bei Thees Uhlmann. Schon vor dem Festival hörte ich mir seine Lieder an und mochte sie, seit der ersten Minute. Sie sind ehrlich und beschreiben das Leben auf eine total lustige Weise, sodass man nicht aufhören kann zu schmunzeln. Er sang auch "Und Jay- Z singt uns ein Lied" welches er mit Casper zusammen performen sollte, doch dieser war nicht da, sodass Thees einfach seinen Part rappte. Er stellte seine Stimme gaaanz tief und probierte wirklich so zu klingen wie Casper. Das war sehr lustig und klang gar nicht so schlecht. Er war auch einer der wenigen Acts, die neben ihren Lieder auch Dinge einfach erzählt haben und "sich mit uns unterhalten haben". Das mochte ich total, denn so lernt man die Menschen viel besser kennen (:




Foto: Fritz
Nach einer weitere 20-minütigen Pause, in der die Bühne wieder einmal umgeräumt wurde, stand Sido auf der Bühne. Seit meiner Grundschulzeit kenne ich ihn und kenne ein paar seiner Lieder. Doch ein Fan war ich nie, weil es dann wieder Lieder gab, die ich überhaupt nicht mochte. Als er dann "Augen auf" anfing "sang" ich lauthals mit, weil ich dieses Lied einfach toll finde. Und auch als "Meine Jordans" kam, konnte ich auch den meisten Teil dieses Liedes mitsingen, weil ich das Lied eine Zeit lang, jeden Tag gehört hatte. Caro sah mich dabei total geschockt an und konnte nicht glauben, dass ich mitsingen konnte, weil ich davor noch sagte: "Ja, also eigentlich mag ich Sido gar nicht. Ein paar Lieder sind okey, aber sonst ist er echt scheiße. Ich höre ihn mir heute nur an, weil er nunmal da ist." Ohja xD Dass habe ich nach dem Konzert sofort zurück genommen, weil er echt cool ist. Er hat auch mit uns geredet, trank dann mal nen Schnepperle und rauchte kurz noch einen Joint mit seinem DJ. Und seit dem Auftritt liebe ich das Lied "Liebe". Davor mochte ich es überhaupt nicht, aber jetzt höre ich es nur noch! 


Foto: Fritz
Und dann kam MARTERIA
Das Beste kommt ja immer zum Schluss und das war bei ihm auch wirklich so. Kein anderer Künstler hatte so eine krasse Bühnenshow mit doppel so viel Nebel und Licht als alle anderen Zusammen. Na gut, es hätte sich beim Tageslicht auch nicht gelohnt, die Dinger anzuschalten, aber keiner hätte es so gut machen können, wie er! Er kam total locker auf die Bühne und sah alles wie ein Spiel an und das machte uns auch totalen Spaß. Bei seinem Lied "Bengalische Tiger" sah die Bühne aus, als ob sie selbst in Flammen steht und bei dem ganzen Nebel konnte man es auch glauben. Mitten im Publikum bildeten sich freie Plätze, auf denen Menschen herum sprangen und mit Bengalos herumexperimentierten. Wir standen zum Glück etwas weiter von denen weg, aber auf den Leinwänden sah es schon geil aus!


Nochmal Sido.

Caro und ich verließen das Festival nachdem die ganzen berühmten Lieder von Marteria liefen. Wir wollten nicht mit der ganzen Masse das Gelände verlassen, denn dann staut sich alles und wir wollten dann nicht drin stecken. So gingen wir, fuhren nach Spandau und dann mit der Regionalbahn wieder nach hause. Im Zug bin ich dann immer wieder eingenickt, weil ich so müde war. 
Aber der Tag hat sich soo gelohnt! Wir haben Gloria gesehen *-* Und wir hatten soo viel Spaß und waren einfach so glücklich. Dieser Tag war soo unbeschreiblich und ich bereue es nicht, in der Sonne gesessen zu haben, kaum Schlaf bekommen zu haben oder die meisten Zeit einen trockenen Mund zu haben. Alles dafür nehme ich für so etwas in Kauf, denn was hat Caro mal gesagt/ sagt es immernoch: sie investiert eher in solche Dinge, als in Materielles, denn diese Erinnerungen bleiben für immer und Sachgüter verschwinden nach einer Zeit einfach! Ich stimme ihr so zu und finde, es ist eine gute Investition, neue Erinnerungen zu schaffen.


xoxo Sophie


Samstag, 6. September 2014

BUNDESTAG

Hallöchen (:

Ich war gestern mit meinem Politikkurs und einem weiteren aus meinem Jahrgang im Bundestag in Berlin. Ich war vorher noch nie in ihm gewesen, aber hatte es schon sehr lange einmal vor, und habe mich so sehr gefreut und war sehr aufgeregt!

Um halb 11 stand zuerst eine Durchsuchung in Containern statt, was natürlich zu aller Sicherheit gemacht wurde ;) Ich habe jedesmal Angst, wenn ich durch diese Schleusen gehen, dass es anfängt zu piepen, aber ich hatte bis jetzt immer Glück :D.

Schon beim Eintreten in das riesige Gebäude war ich total überwältigt, aber erst beim Betreten des Plenarsals und das Platznehmen auf die Oberränge blieb mir die Luft weg. 'Ich bin endlich dort wo unsere Regierung ist!' Zwar dürften wir nicht direkt auf die Pltze der Abgeordneten, aber auch der Blick von Oben war unglaublich. Leider sieht es im Fernsehen viiiel größer aus, aber der Bundesadler hinter dem Rednerpult ist viel größer und dicker und wird so auch liebevoll „Dicke Henne“ genannt, denn er wurde so angefertigt, dass er einen Kreis darstellen soll. Das soll symbolisieren, dass der Kreis geschlossen wurde: wir haben eine Regierung die funktioniert, ein Bundestagsgebäude und ect. pp.
Im Plenum des Bundestages bekamen wir einen Vortrag, über den Bau, die Geschichte des Gebäudes und wo welche Partei sitzt. Rechts, von des Adlers Sicht, sitzt die CDU und CSU, die fast eine halbe Seite einnehmen. Daneben sitzen die Fraktionsmitglieder der Bündnis 90/ Die Grünen, die SPD und ganz Links die Linken.


Nach dem sehr interessanten Vortrag wechselten wir vom riesen Saal in einen kleineren Saal, in der auch Vorträge gehalten werden. Dort trafen wir Sebastian Steinecke (CDU). Er sitzt in der Stadtverordnetenversammlung meiner Heimatstadt und im Bundestag ist er für de Justizien. Er gewann die Wahl zum direkt gewählten Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis 56 (flächenmäßig der Größte in Deutschland- Prignitz, Ostprignitz- Ruppin und Havelland). Ich habe ihn vor dieser Wahl sehr oft in den Straßen hängen gesehen und dort sieht er groß aus, aber als er dann den Seminarraum betrat, fiel mir auf, dass er genauso groß ist wie ich: also sehr klein! Das fand ich zum Anfang schon sehr lustig, aber es wurde noch schlimmer! Ich kann auch gleich dazu sagen, ich bin kein Fan der CDU/ CSU. Die Dinge was mich an ihnen stört möchte ich jetzt nicht aufzählen, aber es ist nunmal meine Meinung. Ein Lehrer von mir, fragte im höfflichen Ton, ob es gehen würde, wenn unsere Schule an das Land Brandenburg gehen würde und sich nicht mehr die Stadt, die kein Geld hat, um uns „kümmern“ sollte. Uns fehle es an modernen Technik und wir bräuchten besseres Internet um auch so den Unterricht damit auszubauen. Er versuchte, dieses Thema schnell zu beenden und wollte die Preisfrage an Andere weitergeben. Natürlich ist es nicht sein Themenfeld, aber wofür das Geld anstatt verwendet wird, geht in seinen Bereich und auch müsste er, weil wir ja in seinem Wahlkreis liegen, sich für dieses Thema einsetzten, aber davon merkte ich bei dem Gespräch leider nichts ...!

Nach diesem Gespräch, gingen wir endlich auf das Dach des Bundestages, dort wo sich die Öffnung der Kuppel befindet! Zuerst stand der Fototermin vor der Kuppel an und dann hatten wir mehr als ne halbe Stunde Zeit um alles selbst zu entdecken. Das Dach ist riesig und man kann dort soo super Fotos machen, weil man überall einen tollen Hintergrund hat, denn dir liegt dort Berlin zu Füßen. 

Die Kuppel ist riesig unglaublich schön. Es gibt jeweil einen Aufstieg- und einen Abstiegsweg in einer Doppelhelix nach oben gedreht. In der Mitte befidnet sich ein SpiegelZylinder, welche Spitze in den Plenarsaal reicht. Was es mit dem auf sich hat ist sehr interessant und finde ich persönlich sehr toll. Ich probiere es mal zu erklären: Die warme, verbrauchte Luft steigt nach Oben. In der Spitze des Zylinders wird die Luft weiter angesogen und oberhalb davon, kann gelangt die Luft in das Innere des Zylinders. Sie wird von da weiter gen Himmel transportiert und am Ende ist dieser offen und dort wird sie entgültig entlassen. Wie gelangt neue Luft in den geschlossenen Raum? Durch den Teppich und etwas Druck gelangt erwärmte oder kalte Luft durch einen Hohlraum unter dem Saal in diesen. Dieser wird wieder verbraucht und steigt dann wieder nach oben und wird nach draußen abgeleitet. So kann man die Aussage „Ich konnte nicht aufpassen, es war kein Sauerstoff vorhanden“ nicht nehmen :D. Ich finde das System einfach genial, weil es so simpel ist, aber doch so genial ist. Ich hatte auch das Gefühl, im Plenarsaal einfach immer frische Luft zu spüren und ich mochte das sehr.

Nach dem letzten Punkt stand nur noch das Mittagessen um halb 4 an. Ich bin schon fast verhungert, aber als ich dann den Reis, Möhrenscheiben und 2 Putenfilets sah, war ich glücklich und ließ es mir im Paul- Löbe- Haus schmecken. Zum Nachrisch holte ich mir einen kleinen Milchkaffee, der okey war. Ich bin leider sehr verwöhnt durch meine Arbeit im Café und da kann kein Automatenkaffee mithalten :X. Und nach dem Essen fuhren wir dann nach Hause!


Es war ein sehr schöner Tag, der sehr viel Spaß gemacht hat und ich viel neues gelernt habe. Ich nahm mir viele Informationsheftchen mit, denn ich kann es für meine Politikprüfung super gebrauchen.


xoxo Sophie