Montag, 23. Februar 2015

|2015| AND THE OSCAR GOES TO...

Hallöchen (:

In der letzten Nacht waren wieder die Oscars in Los Angeles. Weil ich diese Preisverleihung sehr mag und ich heute die ersten 4 Stunden frei hatte und die Wiederholung auf ProSieben sehen konnte, wollte ich darüber berichten und etwas schreiben. 


Zuerst wollte ich auch die Preisträger zeigen. Ich bin der Meinung, dass nicht nur für die glücklichen Gewinner der Abend toll verlief, denn jeder, der schon nominiert wurde, bekam dadurch eine Auszeichnung und es zeigt trotzdem, dass man seinem Talent dankt, dass er so ein toller Schauspieler, Maskenbildner oder Drehbuchautor ist, sondern auch eine tolle und aufregende Persönlichkeit, die im Film sehr wandelbar ist. 

Bester Film
Birdman

Beste Hauptdarstellerin
Julianne Moore- Still Alice- Mein Leben ohne Gestern




Bester Hauptdarsteller
xoxEddie Redmayne- Die Entdeckung der Unendlichkeit

Beste Nebendarstellerin
Patricia Arguette- Boyhood



Bester Nebendarsteller
J.K. Simmons- Whiplah

Beste Regie
Alejandro González Inárritu- Birdman

Bestes Originaldrehbuch
Birdman

Bestes adaptiertes Drehbuch
The Imitation Game

Beste Kamera
Birdman

Bester Schnitt
Whiplash

Bester Dokumentarfilm
Citizenfour

Bester fremdsprachiger Film
Ida

Bestes Szenenbild
Grand Budapest Hotel

Bestes Kostümdesign
Grand Budapest Hotel

Bestes Make- up und Frisuren
Grand Budapest Hotel

Beste visuelle Effekte 
Interstellar

Bester Filmsong
xoxSelma- "Glory" von John Stephens und Lonnie Lynn

Bester Ton
Whiplash

Bester Tonschnitt
American Sniper

Beste Filmmusik
Grand Budapest Hotel- Alexander Desplat

Bester Animationsfilm
Baymax- Riesiges Robowabohu



Bester animierter Kurzfilm
Liebe geht durch den Magen (Feast)

Bester Kurzfilm
The Phone Call

Bester Dokumentar- Kurzfilm
xCrisisHotline: Veterans Press 1



Besonders gefreut habe ich mich für Eddy Redmayne gefreut, weil er erst 33 Jahre alt ist und ich ihn sehr mag. Seit "Les Misérables" und "My Week With Marilyn" bin ich ein großer Fan von ihm, weil er viel Talent hat und das er den Oscar für die Rolle von Stephen Hawking bekam, hat er wirklich verdient! Er zeigte dort ein großes Schauspieltalent und verkörperte den Physiker sehr gut! Als dann sein Name genannt wurde, konnte er seine Frau gar nicht los lassen und man sah ihm an, dass er damit nicht gerechnet hätte und er sich wirklich freut. Es war in seiner Kategorie noch Benedict Cumberbatch nominiert, dem ich den Oscar auch sehr gerne gegeben hätte! Durch die Rolle des Sherlocks in der BBC- Serie, kam er in die Gespräche und wurde so bekannt. Ich mag seinen Look und seine Ausstrahlung, die schon irgendwie britisch ist. Doch ich denke, er wird jetzt noch sehr oft nominiert, da er ein ausgezeichneter Schauspieler ist, der in viele Rollen schlüpfen kann. Und dann wird er auch bald einen Oscar gewinnen!
Leider muss ich zugeben, dass ich die Filme wie "Grand Budapest Hotel" oder "Birdman" oder auch "Whiplash" nicht gesehen habe. Soetwas läuft nicht in unserem kleinen Kino, sodass wir eher mit Kinder- und Jugendfilmen oder Komödien überschüttet werden. Doch wenn ich die Chance haben, die Filme zu sehen (Videothek, bei Freunden ect.) werde ich sie mir gerne ansehen. Ich finde die Oscars sind dafür sehr gut, um mir Filmideen abzuholen und einmal nachzudenken, mir andere Filme anzusehen. 

Wenn dann aber ein Film wie "Baymax" oder "Feast" dabei ist, ist das doch eine tolle Auflockerung. Beide habe ich zusammen im Kino gesehen und sie gefielen mir wirklich sehr! Beide, lang oder kurz, haben etwas Süßes und Schönes an sich, was einfach zum "oooooh"´n ist. Recht könnt ihr euch "Feast" ansehen. Ich mag diese kleinen Disneyfilme und ich bin immer der Meinung, sie gewinnen immer verdient einen Oscar oder andere ehrenvolle Preise. Das zeigt auch, dass nicht nur Spielfilme gut sind, sondern auch animierte sehr gerne gesehen werden. Denn mehr Kinder und vielleicht noch Jugendliche diese Filme mehr sehen, als Filme über die Wissenschaft im 2. Weltkrieg. Natürlich gibt es noch viele Erwachsene, die viel lieber Trickfilme sehen, weil sie dort mehr abschalten können oder es generell einfach lieber sehen, als Filme mit echten Schauspielern. 

Voriges Jahr war die US- Talkerin Ellen DeGeneres die Moderatorin der Preisverleihung. Si unterhielt das Publikum total klasse! Sie lieferte den Promies Pizza und machte mit ihnen das berühmte Oscarselfie. Dieses Jahr führte Neil Patrick Harris durch die Show und ich fand ihn klasse! Er sang einen tollen Song namens "Moving Pictures" und probierte die Stars in seine Witze einzubeziehen. Viele Zuschauer und bestimmt auch Gäste waren nicht gerade belustigt und man hörte im Internet nicht nur Gutes über seine Führung. Mit diesem Outfit wollte er auf den Oscar prämierten Film "Birdman" anspielen. Dieser läuft genau so gekleidet wie Neil durch ganz New York und die Verleihung ist doch auch schon mal ein Anfang davon ;).
 


Ein Sänger war z.B. Lady Gaga, die "Sound of Music" neu interpretierte. Es war total ungewöhnlich für sie, aber es klang sehr sehr gut! Sie sah in ihrem weißen Tüllkleid aus, wie eine gute Fee und so sang sie auch. Leich angehaucht an Opern, aber immer noch modern. Sie schwang ihr Kleid herum, lachte, tanzte und man sah, dass sie viel Spaß hatte und sie es mochte Theater auf der Bühne bei dem Lied zu spielen. Sie bewegte sich in dem aufgestellten Wald wie eine eine kleine Fee, die für die den Wald und seine Bewohner sang und als dann die ganz in weiß gekleideten Frauen und Männer hinter den Bäumen hervor kamen, war der ganze Saal aus dem Häuschen und applaudierten großzügig. Verständlich! Judi Dench (M von James Bond) nahm sie in den Arm und beide hatten Tränen in den Augen! Ein toller Höhepunkt!



Und jetzt möchte ich natürlich noch auf die schönsten und aufregendsten Kleider eingehen, weil ich mir das auch immer sehr gerne ansehe! 

Mein Lieblingskleid an dem Abend trug Jennifer Lopez von Elie Saab Haute Couture. Ich mag den Schnitt, die lange Schleppe und die Farbe mit dem Glitzer sehr gerne! So stellte ich mir immer ein Prinzesskleid vor, weil es aus viel Tüll besteht und viiiel Glitzer hat! Ich mag auch den großen Ausschnitt, der Jennifer Lopez auch sehr gut steht! Auch generell der Farbton passt sehr gut zu ihren Haaren und ihrem Hautton!

Mein nächstes Lieblingskleid trug die junge Chloe Grace Moretz. Ihres ist von Forevermark Diamonds Jewelry und das tolle an dem Kleid sind die Seitentaschen, die jetzt sogar Hochzeitskleider haben. Ich mag diese kleine Kreation, was das Kleid gleich viel aufregender macht. Ihr steht das Kleid ausgezeichnet und sie sind so wunderschön damit aus! Vielleicht setzt es auf den Hüften etwas zu viel auf, aber das kann an den Taschen liegen und sieht hier nur so aus, weil sie die Hände dort drin hat. Wer weiß. Ich würde dieses Kleid sehr gerne besitzen, denn ich mag sehr das Muster und die goldene Scherbe. 

Die schwangere Keira Knightley sieht umwerfend in Valentino aus! Das Kleid verpackt die riesen Murmel zu schön und es passt sehr zu ihrem Stil. Es ist ein sehr leichtes Kleid, welches nichts einquetscht oder unschön aussehen lässt. Und mit der Oberteil, welches die Taille hervorhebt und es so nicht ganz so aussieht wie ein Schwangerschaftskleid, was natürlich auch nicht schlimm wäre.  Der Haarreif passt so schön zu ihren leicht gelockten und offenen Haaren und dem Kleid. Das ist noch so ein kleines Highlight, welches das Outfit noch schöner aussehen lässt.

Jennifer Anniston erinnert mich in ihrem Versacekleid sehr an eine Meerjungfrau oder an eine Ballerina! Es hebt sich sehr von den anderen Kleidern ab, weil es sehr leicht ist und nicht eine riesen Robe mit viel Stoff, dass man nicht die Figur erkennen kann. Dich bei ihr erkennt man diese sehr gut. Der Schlitz und das kürze Unterkleid geben einen sehr guten Blick auf sie und ihren tollen Körper. Weil es einfach ein anderes Kleid auf dem roten Teppich war, mochte ich es sehr, denn sie hepte sich von den anderen Ladies ab und so war man natürlich im Gespräch. 





Diese 2 Frauen waren beide für die beste weibliche Hauptrolle nominiert, aber natürlich kann nur eine Gewinnen. Bei den Kleider, fand ich das von Reese Witherspoons (links) von Rom Ford schöner. Vor ein paar Jahren trug sie genau so ein Kleid, aber in einer anderen Farbe. Es steht ihr einfach sehr gut, weil es ihren Körper sehr gut betont und es ihre tollen Kurven zeigt. Julianne Morre gewann dagegen einen Oscar, aber trotzdem sah sie in ihrem Fred Leighton Jewelry Kleid toll aus. Die Farbe passt sehr gut zu ihren Haaren, aber auch diese Verzierungen sind sehr schöne Details. Ich mag den dem Kleid aber nicht dieser Mittelgürtel, denn ich finde es nicht schön, wenn der über den Po geht. Wäre er an ihrer Taille, sehe es viel schöner aus. 

Eines der schönsten Paare war Benedict Cumberbatch mit deiner schwangeren Frau Sophie Hunter. Sie heirateten erst am 14. Februar und sie sehen so schön und glücklich zusammen aus! Auch mit ihren Outfits passen sie sehr gut zusammen. Das Rot von Sophies Lippen und Kleid sieht sehr gut zu dem Dinnerjacket von ihrem Mann aus. Ich finde Dinnerjackets sowieso sehr schön und es steht ihm. Mit dieser kräftigen Farbe, zeigt Benedict, dass nicht nur er im Vordergrund steht, sondern auch seine Frau! Und wie heißt es so schön "Hinter einem erfolgreichem Mann steht immer eine starke Frau" und ich denke, dass passt hier sehr gut zu. 

Und zum Schluss Eddy Redmayne und seine Frau Hannah Bagshawe. Auch sie passen sehr gut farblich zusammen. Ich glaube, das Kleid und der Anzug haben die gleiche Farbe und soetwas finde ich unglaublich toll, wenn man so zusammen auftritt. Hannah steht das Kleid sehr gut! Der Gürtel und ihr Kragen sehen sehr schön aus und finde die Farben harmonieren sehr schön zusammen. Aber ich mag diese Stoffdinger an der Seite nicht so. Ich finde, es lenkt vom Kleid ab und sieht nicht schön aus. Aber darauf achtet ja sowieso niemand, wenn man den Oscar zwischen den beiden sieht. 


Diese Oscar- Verliehung hat mir sehr gefallen. Es war eine super Show und dieses Jahr waren die Dankesreden sehr politisch und appellierend an alle gerichtet. 

xoxo Sophie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen