Samstag, 19. Juli 2014

SOMMERMITTAGESSEN

Hallöchen (:

Ich war vorgestern mit meiner besten Freundin Sophie, in dem Café in dem wir beide zusammen arbeiten. Sie schlug mir vor, dass ich doch das Essen auf meinem Blog zeigen könnte, weil ich ich doch so gerne über Essen schreibe. Auch möchte ich euch zeigen, was ich im Sommer besondern gerne verspeise und warum. 




Sophie bestellte sich einen großen Orangenssaft mit Eiswürfeln und einen Penne mit Basilikumpesto. Das Basilikum gehört einfach in den Sommer, denn schon die Farbe zeigt es. Die Penne schmeckt sooo gut und ich bestelle sie auch sehr oft. Im Sommer esse ich soetwas gerne, weil des Pesto sehr leicht ist und auch die Nudeln nicht schwer im Magen liegen. Man wird trotzdem sehr satt. Auch kann man die Nudeln immernoch kalt essen und sie so zu einem Picknick oder an den See mitnehmen. 


Ich hatte mal wieder Hunger auf einen Beagel. Es wurde ein Caprese- Beagel mit Basamicoessig (Tomate Mozerella), aber weil ich gegen Tomaten allergisch reagiere, bestellte ich anstatt diesen Hähnchenbrust. Und er war soo lecker! Er gehört ab dem Tag zu meinen Lieblingsbeagels. Zwar hat ein Beagel seeehr viele Kalorien, aber so viel wie ich mich im Sommer bewege, merkt man das gar nicht :D. Ich finde, es ist auch erfischender ein Sandwich zu essen, als einen Auflauf oder einen Schnitzel mit Pommes. Weil der Salat, und die Cream Cheese nochmal frische abgeben und die Hähnchenbrust sowieso super in den Sommer passt, finde ich das wirklich ein angemessenes Gericht für den Sommer. 
Dazu trank ich einen großen KiBa mit Eiswürfeln. In letzter Zeit trinke ich diesen Saft total oft, weil er besser den Durst stillt, als z.B. Apfelsaft oder Orangensaft. 


Zum Nachtisch aß ich ein Müsli mit Naturjoghurt und Crispys. Die wurde selbst vom Café gemacht und bestanden aus Walnüssen, Haferflocken und nochmehr Getreidedingens die ich aber nicht einzeln herausschmecken konnte :D. Zusammen war es soo erfischend, weil der Joghurt schön kalt war und auch die Früchte (Erdbeere, Melone und Johannisbeeren) nochmal Kälte abgaben und die Süße für das gesamte Müsli gaben. Dieses gehörte eigentlich zu dem Frühstücksmenü, aber weil ich davor nichts zum Frühstück gegessen hatte, und es noch nicht 12 war, hatte ich Lust dieses einmal auszuprobieren. (: 

Wir können nach diesem Mittagessen sagen, dass wir total satt waren und es lag uns auch nichts schwer im Magen, was ich im Sommer überhaupt nicht ab kann. Da ist die Hitze ein "Übeltäter" und das Essen sollte es nicht noch verschlimmern. 


xoxo Sophie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen