Montag, 9. Juli 2012

Fazit der Fashion Week

Die Fashion Week in Berlin ist leider zu Ende. 
Hier möchte einen kleinen Teil, was mir gefallen hat, zusammen gefasst.







 Zuerst stellte das 1, 58m große Model (Sylvie van der Vaart) ihre Unterwäschenmode vor. Stolz und glücklich lief sie über den Catwalk und lächelte mit der Sonne um die Wette. Vielleicht auch, weil ihr Mann im 
Publikum saß.


Dann sah man voller Schrecken, Models als Totenköpfe im Mexicostyle: http://mademoisellesophiie.blogspot.de/2012/07/mein-neuer-liebling.html



Und dann lief die Germanys- Next- Topmodel Fiziegwinnerin Sarah Anessa bei der Designerin Ellen Eisemann auf dem Catwalk. Sie eröffnete auch im , rückenfreien, langen Blumenkleid die Show. 
Und immer noch in braun/schwarzen Haaren. 
Ellen Eisemann verlieh ihren Kleidern mir frischen Farben.



Auch eine Gemany- Next- Topmodel war auf der Berliner Fashion Week zu bewundern. Anja Gockel buchte Rebecca Mir die ihre Aufgabe wieder mal sehr professional erledigte. Denn trotz kräftiger Farben wie orange, rot und kräftigem grün in Form von raffinierten Blazern, drapierten Kleidern und klassischen Business-Looks, zog sich der auffällige Blüten-Print wie ein roter Faden durch die gesamte Kollektion. 


























Annette Görtz Kollektion war sehr schlicht, ohne viel SchickSchnack aber trotzdem sehr schön. Sie überraschte mit einer Ballerina, die in einem luftigen schwarz- weißen Kleidchen über den Laufsteg lief und zum Schluss einen tollen Tanz zeigte. 




Bei einer Modenshow sah man einen Mann der von hinten... nackt war!
Das Beweisfoto:
Heiß oder ;)




Für eine Kollektion "Personal Sunshine" ließ der Designer Michael Michalsky das hochschwangere Model, Patricia Kaiser, laufen.


Alle Promis die es gesehen haben, sind hellweck begeistert gewesen. 
Und wer kann schon als Baby sagen, dass es schon auf einer Fashion Week war :D




Das war zuerst alles "positive", aber manche Sachen haben mir auch nicht gefallen. Aber was, das kommt in dem nästen Post.


xoxo LadySophie




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen