Sonntag, 26. April 2015

MEINE MOTTOWOCHE

Hallöchen (

ICH BIN FERTIG MIT DER SCHULE. *PARTY* Am Donnerstag hatte ich meinen letzten Schultag und jetzt bin ich endgültig fertig! 
Und weil es zu den letzten Schultagen dazu gehört, eine Mottowoche zu veranstalten und weil ich so begeistert von dieser Woche bin, möchte ich euch ein paar Einblicke von jedem Tag geben. 


FREITAG
Unsere Mottowoche begann am Freitag mit dem Thema "Schlafanzug". Ich liebe es, beim Schlafen ein Männerhemd zu tragen. Am bequemsten sind sie, wenn ich ein extra Großes trage, da ich mich dann erst recht schön einkuscheln kann und mich wohl fühle. So wollte ich auch bei diesem Motto eins tragen. Meist trage ich dann bein Schlafen eine 3/4- Leggings, doch mir war diese an dem Tag zu kalt, sodass ich eine ganz lange tragen wollte. Bademäntel trage ich zuhause immer und sie bieten mir irgendwie Sicherheit, sodass ich ihn noch anzog. Ich stand am morgen auf, schüttelte mein Haar und war fertig. Noch etwas Feuchtigkeitscreme aufgetragen, legte mich noch kurz ins Bett und fertig war ich. Mein Minion musste mit, weil er in mein bett gehört und ich sehr gerne mit ihm einschlafen :x. Ja, für Kuscheltiere sind wie niemals zu alt!
Das Motto war sehr witzig anzusehen, denn manche ließen sich total lustige Ideen einfallen, z.B. hatte eine Mitschülerin eine grüne Gesichtsmaske auf und trug eine Brille, in der die Gläser Gurkenscheiben waren. Das sah richtig gut aus und fand ich einen lustigen Blickfang unter den anderen Schlafmützen. 



MONTAG
Unser 2. Thema lautete "Grusel, Zombie, Irrenhaus". Ein sehr weit gewächertes Motto, welches für jede Person angepasst werden kann, da jeder das Motto anders auffasst als andere und andere sich vor anderen Dingen mehr gruseln. 
Mein Vorbild war Tiffany, Chucky die Mörderpuppes Frau. Die hat wasserstoffblondes Haar, schwarze Lippen, sehr dunkle Augen und ein weißes Kleid. In dem Film finde ich sie extrem gruslig und schrecklich, sodass ich sie perfekt finde. Ich trage mein weißes Jugendweihekleid, welches mit Müh und Nöten noch gepasst hat... naja. Halbwegs, aber es reichte für den Tag. Tiff trägt, wenn sie eine Jacke trägt, eine schwarze Lederjacke, die ihr ganzes Wesen total unterstreicht und sie noch düsterer wirken lässt. Lydii meinte, ich sehe nicht gruslig aus und malte mir so noch 2 Blutergüsse auf, die doch sehr gut zu dem weißen Kleid passen und mit der Farbe total hervorstechen. 
Klar, vielleicht ist mein Outfit nicht gerade "gruslig" oder so, aber ich finde Chuckys Frau nunmal echt Angst einflößend und auch wenn sie sehr grufty und vielleicht punk/rockig aussieht, finde ich es sehr gut getroffen und ich finde es klasse. 
Weil man das Thema so weit ausbreite kann, war jeder total individuell geschminkt und fertig gemacht. Auch wenn nur Blutstropfen auf dem Shirt waren und nur ein paar Stellen im Gesicht angemalt waren, hatte jeder eine Ausstrahlung, die das Gesamtbild einschlossen.  




DIENSTAG
Dann kam das Motto auf welches sich alle am meisten gefreut haben: Kinderhelden! Meine Kinderhelden waren früher Pippi Langstrumpf, Benjamin Blümchen und die Teletubbies. So wollte ich als Pippi gehen, doch als ich erfuhr dass noch 2 andere als das starke Mädchen gehen, wollte ich etwas anderes, etwas einzigartiges sein. So überlegte ich lange und fand dann ein Kleid meiner Mama, welches mich sehr an Dornröschen erinnerte und mit der Ermutigung von Mama wählte ich Dornröschen als meine Heldin. Sie ist nebenbei auch meine Lieblingsdisneyprinzessin und auch die Schönste. Leider fand ich kein bodeslanges rosanes Kleid als Alternative mehr, sodass ich einfach das Kurze behielt, welches auch sehr gut passt. Mit einem Rosenblumenkranz und einem kleinen Diadem machte ich es perfekt. Meine Augen waren ganz in Rosatönen gehüllt und auch meine Lippen waren mit einem sehr hellem rosa geschminkt. Ich bin wirklich froh, dass ich als Prinzessin gehen konnte, weil ich schon immer eine sein wollte und jetzt endlich eine sein konnte! 
Neben Kinderhelden, wie Mario, Luigi, Waluigi oder Bibi Blocksberg, war auch ein kuschliges Pikachu und sein Trainer Ash dabei und sogar Cosmo und Wanda wurden vertreten. Alle sahen sooo toll aus und man sah ihnen an, dass sie sich in ihren Kostümen wohlfühlten. Als dann in den Pausen die Titelmusik von Serien und Filmen unserer Kindheit eingespielt wurden, war der Tag perfekt. Das Lustige war auch, dass kleine Kinder (7. und 8. Klasse) Fotos mit einzelnen Figuren haben wollte und da sieht man, dass auch sie ihre Helden an dem Tag getroffen haben. 



MITTWOCH

Der Mittwoch stand ganz unter dem Motto "Maskenball- Schwarz/ Weiß". Das heißt, man trug eine Maske, die bunt sein konnte, und ein Outfit, welches aber schwarz und weiß sein sollte. Als ich hörte, dass wir dieses Motto nehmen, wusste ich sofort welche Maske ich nehmen werde: Stormtrooper. Ich liebe Star Wars und ich wollte immer eine solche Maske haben und hatte jetzt einen Grund sie mit zu kaufen! Dazu trug ich ein weißes Spitzenkleid, welches sehr gut im Kontrast mit der harten Maske steht und mit der schwarzen Lederjacke. Dazu noch meine Yin- Yang- Kette und Perlenohrringe. Ein ganz einfaches und lockeres Outfit, weil dieser Tag ganz ausgefüllt war, mit dem Aufbau der Streiche für den letzten Schultag. Wir schmückten die ganze Schule und unsere Turnhalle. Da blieben weitere Fotos leider auf der Strecke. Doch das Ergebnis, von stundenlanger harter Arbeit, war wunderbar! Ich bin wirklich stolz auf den Jahrgang, dass wir so ein gut geschmücktes Schulgebäude hinbekommen haben, welches wirklich mit Liebe ins Detail dekoriert wurde. Ich zeige euch bald mal davon Fotos!
Und nochmal zu den Masken :D : hier konnte man wirklich jede Maske nehmen. Ob man eine verzierte, typische Maske für einen Maskenball wählt, oder doch lieber eine Affenmaske aufsetzt oder eben als Anonymus geht, war hier völlig egal. Hauptsache man verdeckt (einen Teil) seines Gesichtes. 



DONENRSTAG- LETZTER SCHULTAG


Und dann war schon unser letzter Schultag. Unser Abimotto lautete "Circus Abigalli" und so verkleideten wir uns alle zum Thema Zirkus. Leider ist das Thema nicht so ausschöpfungsfähig wie unsere Letzten. Trotzdem probierte jeder, das Beste heraus zu holen und so wurden wir wirklich kreativ. Manche mögen das gesamte Thema nicht so und verbindeten ihren Stil und dem des Mottos miteinander. Lydii zum Beispiel. Sie ging als Popcornverkäuferin, aber nicht in einer langweilige Weste und mit einem Hut (also so stelle ich sie mir vor), sondern mit einer Hotpants, Bluse und hohen Collegestrümpfen. Und um noch das Motto mit einzuschieben, trug sie einen Karton um ihren Hals, der voll gefüllt war mit allen möglichen Süßigkeiten. Ich dagegen war als Prima Ballerina/ Seiltänzerin verkleidet. Als kleines Mädchen, als ich noch Ballett tanzte, wollte ich immer eine sein/ werden. Jetzt konnte ich dies auch endlich mal ausleben und weil ich schon immer mal einen buntes Tutu besitzen wollte, nutzte ich jetzt gleich die Chance und kaufte mir den buntesten Rock, den ich finden konnte :D. Leider war er doch sehr durchsichtig und kurz, sodass ich meine Radlerhose drunter trug, um nicht zu viel zu zeigen. An dem Tag war es sehr warm, sodass es auch für das Wetter gut angepasst war.
Es waren viele Tiere vertreten und wirklich ganz unterschiedliche Clowns, welche sehr gut geschminkt waren! Und obwohl dieses Motto nicht so viel Freiraum lässt, doppelte sich keins von der Aufmachung. Zwar doppelten sich Kostümideen, doch jede Person setzte es anders um und so war jeder total unterschiedlich kostümiert!


Ich habe meine letzte Schulwoche sehr genoßen und mit unseren Kostümen, haben wir diese auch perfekt gefeiert! 

xoxo Sophie

1 Kommentar:

  1. wir hatten neulich auch mottowoche das war echt richtig toll :)
    deine bilder sehen auch nach einer tollen woche aus! :)

    AntwortenLöschen