Mittwoch, 23. September 2015

IRGENDWO IM NIRGENDWO

Hallöchen (:

Manchmal braucht man Orte, die zwar jeder kennt, aber niemand wirklich beachtet. Caro hate genau für solche tollen Orte einen Blick. Sie sieht die Orte und weiß sofort für was man sie gebrauchen kann.


Genau so einen Ort fand sie zwischen 2 Kaffs auf einer Landstraße. Sie sah irgendwann mal den Ort, sah ihn sich an und verliebte sich in ihn. Als wir dann mit unsere Longboards, Pascal und ich, und Caro auf ihrem Fahrrad dort hin fuhren, verfluchte ich Caro. Es war 16km Hinfahrt und noch einmal 16km zurück. Es war zwar nicht soo heiß, aber es war trotzdem total anstrengend. Doch als ich dann den wunderbaren Sonnenuntergang sah war ich total entzückt und alle Anstrengung wie weggeflogen! Caro wollte natürlich keine Nahaufnahmen, denn diesen Sonnenuntergang und den tollen Baum musste man drauf haben! So stand ich mit meiner Bluse in dem Wind mitten eines schon bemähten (heißt das so :D) Feldes und fühlte mich total einsam. Caro standen wegen Caros Objektiv so weit weg, dass ich sie nicht mehr hörte und es auch so aussah, als wäre ich alleine. Doch das passte zu dem Baum und mir.



Der Baum stand ganz alleine. Die ersten Bäume standen erst 100- 200m entfernt und so war es doch schon etwas besonderes. Er erinnerte mich an die Bäume, die so ein Klischee für Afrika und die Savanne sind. Auf Fotos und in Filmen sieht man in einer "Wüste" oder Steppenlandschaft immer nur einen einzelnen Baum. Doch jetzt steht kein wilder Löwe daneben, sondern ein kleines großes Mädchen, welches langsam wächst. Auch wie die Sonne gerade aussieht, erinnert mich das sehr sehr doll an die Sonne da. Auch wie diese alles in ein tolles Orange färbt und somit einen unglaublich tollen Abend lieferte. Wir fuhren ein klein wenig weiter (2- 3km) und setzten uns auf den Steg und an das Wasser und genossen die Sonne. Leider wurde es schon sehr schnell kalt, und weil wir dann nicht länger bleiben konnten, fuhren wir mit schweren Herzen mit der Sonne im Rücken nach hause.  
 

Das war einer der letzten Tage, den ich mit Caro und Pascal genießen konnte. Jetzt sind sie schon fast 2 Wochen weg und ich vermisse sie immer mehr. Auf Caros Blog (http://whowherewhatever.blogspot.de/) und auf ihrem YouTube- Kanal (https://www.youtube.com/user/DieCaroline3) mit dem Namen DieCaroline3 Post und Videos von ihrer Reise hochlädt und uns alle auf dem laufenende hält. 

xoxo Sophie

1 Kommentar: