Dienstag, 8. September 2015

DATE NIGHT

 Hallöchen (:

In der letzten Woche hatte ich 2 besondere Abende und ich habe mir gedacht, ich kann einfach mal darüber erzählen, was ich so mit Freunden mache, wenn wir uns so treffen. 



Am Mittwoch war ich mit einem Freund schick essen. Caro arbeitete in diesem Restaurant und wollte, bevor sie weg ist, noch einmal uns bedienen, denn wir lieben es beide zu essen und auch mal was Neues auszuprobieren. Wir mögen gutes Essen und weil wir ihr vertrauten probierte wir dort einmal das aus. So wurde ich vom Zuhause abgeholt und machten uns ganz gemütlich zu dem Waldrestaurant, welches am See liegt. Doch wir wollten nicht draußen sitzen. 1. konnten wir Caro da nicht so gut beobachten und 2. hatte ich einen Rock an und wusste, dass ich schnell friere. So setzten wir uns an Tisch 1, wie Caro und später erzählte. Sie freute sich sehr uns zu sehen und es machte Spaß ihr zu zusehen. Sie wollte eigentlich den Tisch so gestalten, dass es aussieht wie ein Candle- Light- Dinner, doch sie tat es nicht :( Ich wollte schon immer mal an so einem schönen Tisch essen, doch sie wusste nicht wo wir uns hinsetzten und wollte uns die Entscheidung überlassen und nicht bestimmen, wo wir sitzen sollen.
Ein weiterer Grund, warum ich sie mal auf der Arbeit besuchen sollte, war, dass sie mir ihren Lieblingsarbeitskollegen Lars vorstellen wollte und mir beweisen wollte, wie er doch arbeitet. Ich habe bestimmt 20 Sprachnachrichten auf dem Handy, in denen sie mir erzählte, wie witzig, komisch und nervig er doch manchmal ist, aber wie viel Spaß sie mit ihm hatte. Als Beide dann hinter dem Tresen stand, redeten und lachten sie viel und ich verstehe auch warum. Lars ist super lieb, total freundlich und im Umgang mit den Kunden ein echter Traum. Er ist höflich und nett, aber unterhält sich mit den Gästen und macht Witze und heizt damit die gute Stimmung am Tisch noch mehr an. Caro durfte uns sogar abkassieren, was sie sonst eigentlich nie machen darf, aber unter seinem "strengen" Blick gelang ihr auch das :D.
Eigentlich wollte ich ein Bauernfrühstück essen, doch entschied mich für ein Putensteak, überbacken mit Käse. Dazu gab es Kroketten, eine tomatenähnliche Soße und "Prinzenbohnen". Meine Begleitung wählte genau das Gleiche, nur ohne Bohnen, weil er kein Fan davon ist. Ich eigentlich auch nicht, aber die schmeckten wirklich gut. Wie alles andere auch. Doch am Besten schmeckte wirklich die Pute mit dem Käse. So schön zart und weich und sooo lecker. Das Essen passte so schön zu dem ganzen Ambiente, zu den Holztischen und den etwas älteren Bezügen auf der Bänken und Stühlen. Als dann plötzlich unser Nebentisch (20 Leute = Geburtstag) mit einem alten Lied anfing, soetwas was immer ältere Leute singen, konnte ich mich nicht mehr auf dem Stuhl halten. Ich musste so lachen und erst die Entscheidung über unsere Nachspeise, es wurde Eis, kühlte mich schon innerlich ab. Wir ließen es uns schmecken und danach bekam ich noch eine heiße Schokolade aufs Haus und dann verabschiedeten wir uns wehmütig. Julian, meine Begleitung, musste am nächsten Tag zur Schule und darum verließen wir das Restaurant und die arme Caro, die uns noch länger da gesehen hätte. Sie hat sich sehr lieb um uns gekümmert, auch wenn sie das Gefühl hatte, uns überhaupt nicht zu beachten und uns eher alleine gelassen zu haben. Ich bin wirklich froh, dass wir dort waren, denn es war ein sehr schöner Abend und Caro mal in Action zu sehen war unglaublich lustig. 
Vielen Danke, dass du dich so gut um uns gekümmert hast, Caro .




Der nächste Tag begann wieder erst am Abend, als wir uns alle in einer Cocktailbar trafen und einen der letzten Abende genießen wollte, bevor viele in ganz Deutschland/ der Welt verschwinden wollen. So war der Abend etwas ganz besonderes, auch weil wir schon lange nicht mehr alle zusammen saßen. Es fehlten auch welche, die schon Arbeiten sind oder anders beschäftigt waren, doch das der größte Teil da war, war schön genug. 
Ich hatte irgendwie nicht so richtig Lust auf einen Cocktail, weil ich in der letzten Zeit zuviele hatte und entschied mich so für ein Alster. Einfach und lecker. Außerdem finde ich es lustig, mit dem Bier dazusitzen, wenn alle an ihren tollen bunten Gläsern nuckeln und ich meine Bierblume wegschlabbere :p. Später kamen dann noch 2 Shisha mit Ice und Apfel an den Tisch, doch ich shisha nicht, sodass ich da eher zusah, wie schön sich der Rauch überall hin verteilt. Doch als sich der Abend dem Ende hinneigte, passierte etwas. Ein Freund kippte ausversehen eine Shisha genau auf die Ledercouch. Heute trägt noch ein Brandloch diese Bank und verewigte den Abend so auf die Couch :,D. Heute können wir schon darüber Witze machen, doch in dem Moment, wo es passierte, war es etwas peinlich und mir tat es um unseren Freund leid, dem wirklich die Angst ins Gesicht geschrieben stand. Man sah ihm an, dass es ihm wirklich sehr leid tat und es nicht gewollt hat. Wir denken, dass die Bar versichert sein muss, weil soetwas immer passieren kann und bestimmt schon öfter passiert ist. Erst recht wenn die Gäste betrunken sind, doch das war unser Freund nicht! Darum musste er keine Daten von sich da lassen, was den Abend dann etwas lockerte, doch auch so war er zu Ende. 
Wir konnten an diesem Abend viel reden, sahen uns alle mal wieder und lachten endlich mal wieder zusammen. Das nächste Mal wird Samstag sein, wenn wir Caros und Pascals Abschiedsparty feiern... da werden wir eher weinen, anstatt zu lachen. 



Das waren meine 2 wunderbaren Abende, die auf ihre verschiedenen Arten so toll und besonders waren, dass man solche immer wieder gerne haben möchte! 

xoxo Sophie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen